Frank-Walter Steinmeier warb mit Leidenschaft für Europa

Reinoldimahl im Rathaus

Das Reinoldimahl hat seit seiner Wiederbelebung 1990 viele Polit-Persönlichkeiten und Staatsmänner erlebt – doch selten hat ein Festredner ein so leidenschaftliches Plädoyer für Europa abgegeben wie Frank-Walter Steinmeier. Dabei ging es zunächst gar nicht um den alten Kontinent.

DORTMUND

von Von Philipp Ostrop

, 06.05.2012 / Lesedauer: 3 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das traditionelle Reinoldimahl 2012

Seit dem Mittelalter hat die Reinoldigilde das Privileg, ein Mal im Jahr im Rathaus zu speisen. Am Freitagabend fand das Reinoldimahl 2012 statt - mit Frank-Walter Steinmeier und Gerd Bollermann als Festredner.
06.05.2012
/
Gute Stimmung vor Beginn des Reinoldimahls: Die Festredner Frank-Walter Steinmeier (4. v. l.) und Regierungspräsident Gerd Bollermann (l.) scherzen mit Obermeister Guido Baranowski (r.) sowie Gildner und Reinoldimahl-Hauptsponsor Walter Mennekes (2. v. r.). Links im Hintergrund ist NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze im Gespräch mit Kreis-Unna-Landrat Michael Makiolla zu sehen.© Foto: Dieter Menne
Richtemann Heinz S. Thieler (rechts) begrüßt Gäste und Gildner.© Foto: Dieter Menne
Gruppenbild mit Festredner.© Foto: Dieter Menne
Gruppenbild mit Festredner.© Foto: Dieter Menne
Die Stimmung war schon beim Empfang blendend.© Foto: Dieter Menne
Rechtsanwalt und Notor Hans Joachim Pohlmann (links) mit Laura Faltz (WDD3C) und Dr. Aiad J. Awwad.© Foto: Dieter Menne
Uni-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather (links) amüsierte sich prächtig, hier im Gespräch mit Prof. Dr. Bernd-Dietrich Katthagen, Klinikdirektor der Orthopädie am Klinikum Dortmund.© Foto: Dieter Menne
Wirtschaftsprüferin Elke Niermann (links) mit Moderatorin und Medienberaterin Annette Feldmann.© Foto: Dieter Menne
Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor der Kommende (links).© Foto: Dieter Menne
Empfang mit Reinoldibier.© Foto: Dieter Menne
Gute Stimmung beim Empfang.© Foto: Dieter Menne
Gute Stimmung beim Empfang.© Foto: Dieter Menne
Gute Stimmung beim Empfang.© Foto: Dieter Menne
NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (links) im Gespräch mit Polizeipräsident Norbert Wesseler und Thomas Ruhfus (Ruhfus Außenwerbung).© Foto: Dieter Menne
Philipp Ostrop, Leiter der Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten.© Foto: Dieter Menne
Beste Stimmung in der Runde um Signa-Iduna-Vorstandschef Reinhold Schulte.© Foto: Dieter Menne
Bauunternehmer Stefan Rundholz (Mitte) mit den Leitern- und Gerüstherstellern Thomas und Karsten Weise (rechts).© Dieter Menne
Festredner Frank-Walter Steinmeier (Vorsitzender SPD-Bundestagsfraktion) mit Reinold Schulte (Vorstandschef Signal Iduna) und Walter Mennekes (Mennekes Elektrotechnik), dem Hauptsponsor des diesjährigen Reinoldimahls.© Foto: Dieter Menne
Das offizielle "Familienfoto" mit (von links) Werner Kocher, Svenja Schulze, Gerd Bollermann, Ullrich Sierau, Reinold Semer, Frank-Walter Steinmeier, Michael Makiolla, Walter Mennekes, Otto Kentzler und Guido Baranowski.© Foto: Dieter Menne
Ex-Außenminister und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier Moderatorin und Medienberaterin Annette Feldmann (links) und Wirtschaftsprüferin Elke Niermann (rechts).© Foto: Dieter Menne
Die Reinoldigilde darf ein Mal im Jahr im festlich geschmückten Bürgersaal des Rathauses speisen.© Foto: Dieter Menne

„Bis zum Ende des Ostblocks war die Welt schön übersichtlich. Aufgeteilt in gut und böse, frei und unfrei, West und Ost. Doch jetzt Fragen sich die Bürger: Was ist bloß los auf dieser Welt?“, sagte Steinmeier – und machte keinen Hehl daraus, dass die neue Komplexität der Welt auch eine Herausforderung für Außenpolitiker ist. Die alte Weltordnung sei untergegangen, die Welt sei jetzt auf der Suche nach einer neuen Ordnung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das traditionelle Reinoldimahl 2012

Seit dem Mittelalter hat die Reinoldigilde das Privileg, ein Mal im Jahr im Rathaus zu speisen. Am Freitagabend fand das Reinoldimahl 2012 statt - mit Frank-Walter Steinmeier und Gerd Bollermann als Festredner.
06.05.2012
/
Gute Stimmung vor Beginn des Reinoldimahls: Die Festredner Frank-Walter Steinmeier (4. v. l.) und Regierungspräsident Gerd Bollermann (l.) scherzen mit Obermeister Guido Baranowski (r.) sowie Gildner und Reinoldimahl-Hauptsponsor Walter Mennekes (2. v. r.). Links im Hintergrund ist NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze im Gespräch mit Kreis-Unna-Landrat Michael Makiolla zu sehen.© Foto: Dieter Menne
Richtemann Heinz S. Thieler (rechts) begrüßt Gäste und Gildner.© Foto: Dieter Menne
Gruppenbild mit Festredner.© Foto: Dieter Menne
Gruppenbild mit Festredner.© Foto: Dieter Menne
Die Stimmung war schon beim Empfang blendend.© Foto: Dieter Menne
Rechtsanwalt und Notor Hans Joachim Pohlmann (links) mit Laura Faltz (WDD3C) und Dr. Aiad J. Awwad.© Foto: Dieter Menne
Uni-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather (links) amüsierte sich prächtig, hier im Gespräch mit Prof. Dr. Bernd-Dietrich Katthagen, Klinikdirektor der Orthopädie am Klinikum Dortmund.© Foto: Dieter Menne
Wirtschaftsprüferin Elke Niermann (links) mit Moderatorin und Medienberaterin Annette Feldmann.© Foto: Dieter Menne
Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor der Kommende (links).© Foto: Dieter Menne
Empfang mit Reinoldibier.© Foto: Dieter Menne
Gute Stimmung beim Empfang.© Foto: Dieter Menne
Gute Stimmung beim Empfang.© Foto: Dieter Menne
Gute Stimmung beim Empfang.© Foto: Dieter Menne
NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (links) im Gespräch mit Polizeipräsident Norbert Wesseler und Thomas Ruhfus (Ruhfus Außenwerbung).© Foto: Dieter Menne
Philipp Ostrop, Leiter der Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten.© Foto: Dieter Menne
Beste Stimmung in der Runde um Signa-Iduna-Vorstandschef Reinhold Schulte.© Foto: Dieter Menne
Bauunternehmer Stefan Rundholz (Mitte) mit den Leitern- und Gerüstherstellern Thomas und Karsten Weise (rechts).© Dieter Menne
Festredner Frank-Walter Steinmeier (Vorsitzender SPD-Bundestagsfraktion) mit Reinold Schulte (Vorstandschef Signal Iduna) und Walter Mennekes (Mennekes Elektrotechnik), dem Hauptsponsor des diesjährigen Reinoldimahls.© Foto: Dieter Menne
Das offizielle "Familienfoto" mit (von links) Werner Kocher, Svenja Schulze, Gerd Bollermann, Ullrich Sierau, Reinold Semer, Frank-Walter Steinmeier, Michael Makiolla, Walter Mennekes, Otto Kentzler und Guido Baranowski.© Foto: Dieter Menne
Ex-Außenminister und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier Moderatorin und Medienberaterin Annette Feldmann (links) und Wirtschaftsprüferin Elke Niermann (rechts).© Foto: Dieter Menne
Die Reinoldigilde darf ein Mal im Jahr im festlich geschmückten Bürgersaal des Rathauses speisen.© Foto: Dieter Menne

Nach der Implosion Russlands seien nicht nur Indien und China auf dem Sprung, das entstandene Machtvakuum zu füllen und ganz nebenbei die alten Industrienationen wirtschaftlich zu überholen. Auch in Ländern wie Brasilien oder Südafrika wachse parallel zum wirtschaftlichen Selbstbewusstsein der politische Anspruch, die Geschicke der Welt mitzubestimmen. Diese aufstrebenden Länder seien in einer Phase ihrer Entwicklung, in der sie zwar für ihre eigenen Völker, jedoch noch nicht verantwortungsvoll für den Wohlstand der Welt sorgten.

In dieser Rolle müsse Europa weiterhin seine geopolitische Aufgabe sehen. Obwohl die Bevölkerung Europas Ende dieses Jahrhunderts nur noch fünf Prozent der Weltbevölkerung ausmachen werde, dürfe sich Europa nicht aus der Verantwortung für die Welt herausstehlen. Ein enger Schulterschluss der europäischen Staaten werde wichtiger denn je – und auch eine neue Diplomatie. Zwar sei etwa die Menschenrechtssituation in aufstrebenden Ländern problematisch. Doch deshalb keinen Dialog mit diesen Staaten führen zu wollen oder nur Sanktionspolitik zu betreiben, sei falsch. Wandel durch Annäherung sei auch nach dem Ende des Ostblocks geboten – nur eben mit einer lauten europäischen Stimme.

In der zweiten Festrede des Reinoldimahls sprach Gildner und Regierungspräsident Gerd Bollermann über Geschichte und Herausforderungen der Bezirksregierung Arnsberg. 

Im Mittelalter war die Reinoldigilde die älteste, bedeutendste und einflussreichste Gilde unter Dortmunder Bürgern. Die Gilde hat das Recht, einmal im Jahr im Rathaus zu speisen. 1988 wurde sie wiederbelebt und hat inzwischen wieder eine herausragende Stellung im gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt.

Höhepunkt des Jahres ist das Reinoldimahl. Festredner waren unter anderem Ministerpräsident Johannes Rau, Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama. Die Brauerei Hövels braut extra 2000 Liter Reinoldi-Bier. Dresscode: Smoking.

Lesen Sie jetzt