Frau erwischt Dieb im eigenen Haus - der flieht über den Gartenzaun

Zeugen gesucht

Eine unfreiwillige Begegnung mit einem Einbrecher hatte eine Frau aus Kirchderne in ihrem Einfamilienhaus. Der Mann versuchte sich erst noch rauszureden.

Kirchderne

26.03.2020, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Ehepaar hatte am Mittwochnachmittag (25. März) eine unfreiwillige Begegnung mit einem Dieb im Hausflur ihres Einfamilienhauses in Kirchderne. Mit einer Geldbörse flüchtete der Täter anschließend über die Terrasse in Richtung U-Bahn. Das berichtet die Polizei Dortmund

Ersten Ermittlungen zufolge verschaffte sich der Unbekannte gegen 15.20 Uhr Zugang zum Haus im Johannes-Menne-Weg. Der Ehemann habe sich zu dieser Zeit im Vorgarten aufgehalten. Wohl über die offen stehende Terrassentür sei der Täter ins Haus gelangt.

Flucht über den Gartenzaun

Dort sei der Täter von der Frau überrascht worden. Der sei zunächst erschrocken und habe versucht sich rauszureden. Anschließend sei er über die Terrasse in den Garten und über einen Zaun geflohen. Dann sei er weiter gerannt in Richtung der U-Bahn-Haltestelle „Kirchderne“.

Die Hauseigentümerin stellte laut der Polizei wenig später fest, dass ihr offenbar die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen wurde.

Der Beschreibung zufolge sei der Dieb etwa 20 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er habe eine schwarze Kurzhaarfrisur und spreche Deutsch ohne Dialekt. Zur Tatzeit habe der Mann eine dunkle Hose und eine hellblaue Jacke getragen.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: Telefonnummer 0231 132 7441.

Schlagworte: