Frau stirbt nach Unfall auf der A1 – Polizei gibt Details bekannt

Unfall

Nach einem schweren Unfall auf der A1 im Kreuz Dortmund/Unna ist am Wochenende eine 77-jährige Frau gestorben. Die Polizei Dortmund teilte am Montag weitere Details zu dem Unfall mit.

Dortmund, Unna

09.09.2019, 11:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frau stirbt nach Unfall auf der A1 – Polizei gibt Details bekannt

Bei dem Unfall auf der Autobahn wurden der Fahrer und die Beifahrerin des PKW aus Hessen schwer verletzt. © dpa (Symbolbild)

Auf der Autobahn 1 am Kreuz Dortmund/Unna in Richtung Bremen kam es am Freitag (6.9.) zu einem schweren Unfall. Gegen 10.10 Uhr fuhr ein Auto in den Anhänger eines LKW.

Die Polizei Dortmund teilte nun am Montag mit, wie sich der Unfall genau ereignete: Der 80-jährige Fahrer des PKW aus Hessen fuhr gemeinsam mit seiner Beifahrerin (77) von der A44 auf die A1 Richtung Bremen. Anschließend stieß er frontal mit dem Heck eines LKW auf der rechten Spur der A1 zusammen.

Bei dem Unfall wurden zwei Leute verletzt

Bei dem Zusammenstoß wurden der Fahrer und die Beifahrerin, die beide aus Hessen stammen, eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Die beiden wurden von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der 45-jährige Fahrer des LKW aus Weißrussland blieb bei dem Unfall unverletzt.

Durch den Unfall musste der Bereich der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und Unna etwa für eine Stunde vollgesperrt werden. Dabei staute sich der Verkehr bis zu zehn Kilometer ab dem Westhofener Kreuz. Gegen 11.45 Uhr wurde die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben.

Die 77-jährige hessische Beifahrerin erlag am Wochenende ihren Verletzungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 25.000 Euro.

Lesen Sie jetzt