Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frauen zeigen in einer modischen Zeitreise das Drunter und Drüber historischer Gewänder

rnJugendstil-Ausstellung

Der Verein Elffeast beschäftigt sich mit historischen Gewändern, die die Mitglieder in liebevoller Handarbeit fertigen. Jetzt laden sie zu einer modischen Zeitreise ins Museum ein.

Mitte

, 04.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Ausladend und überaus aufwendig sind die Kleider, die bei „Elffeast“ entstehen. Der 2003 gegründete Verein, dessen Name „Elfenfest“ bedeutet, fertigt originalgetreue historische Kleidung aus zwölf Jahrhunderten. Begleitend zur Ausstellung „Im Rausch der Schönheit“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) zeigen die Elfenfest-Damen einen Ausschnitt aus ihrem Kostümfundus. Am 6. April (Samstag) ab 19 Uhr laden sie ein zu einer „Modischen Zeitreise - Von Drunter und Drüber“.

Wobei „Drunter und Drüber“ durchaus wörtlich gemeint ist, denn neben der Modenschau, bei der Elfenfeast-Mitglieder 65 ihrer selbst genähten Kleider vorführen, werden im MKK auf einer Wäscheleine auch Beispiele historischer Unterwäsche zu sehen sein. Marja Kettner und der Bielefelder Schauspieler Jochen Schlüter begleiten durch den Abend und erzählen Interessantes und Unterhaltsames zu den einzelnen Epochen und den Besonderheiten der Kostüme. Weitere Vereinsmitglieder präsentieren unter Leitung von Tanzmeisterin Isolde Kaiser historische Tänze aus verschiedenen Epochen.

Große Show zeigt Kleider aus zehn Jahrhunderten

In der Museumsrotunde werden Kleider aus zehn Jahrhunderten zu sehen sein, mit dem Jugendstil als Höhe- und Schlusspunkt. Zur Show gehören Exemplare aus der Titanic-Ära, dem Reformzeitalter sowie Britischer und Wiener Schick. „Und große Hüte“, wie Marja Kettner sagt. Auch historische Kinderkleidung wird gezeigt. Damit alles möglichst echt aussieht, sind auch drei Friseure mit dabei.

Die Damen präsentieren sich von Kopf bis Fuß im passenden Gewand. Die opulenten Kleider beweisen, dass einige von ihnen an der Nähmaschine reine Wunder vollbringen. Denn die Kostüme und sogar die Schuhe sind selbst gefertigt. Darunter auch das schwarz-weiße Barock-Kostüm, das Marja Kettner vorführt.

Frauen zeigen in einer modischen Zeitreise das Drunter und Drüber historischer Gewänder

Mirja Kettner in voller Barock-Montur - natürlich selbst genäht. © Elffeast

Die gelernte Kostümbildnerin hat den Verein vor 16 Jahren ins Leben gerufen. „Ich wollte ursprünglich zusammen mit anderen Filmkostüme nachschneidern“, erzählt die Dortmunderin. Aus der Idee einwickelte sich ein historischer Verein; „kein Mittelalter-Verein“, wie Marja Kettner betont. Sie selbst arbeitet inzwischen in einem anderen Beruf, die Schneiderei aber ist ihre als Hobby geblieben.

Zwölf der rund 50 Mitglieder von Elfenfeast bilden historische Kleidung von der Römerzeit bis zum Jugendstil aus allen europäischen Epochen, darunter auch Schuhe, Unterwäsche und Zubehör, möglichst detailgenau nach. „Jedes Kleid ist ein Unikat“, sagt Marja Kettner. Ein zweiter Zweig von Elfenfeast widmet sich den Tänzen der verschiedenen Zeiten.

Fundus umfasste 50 Kostüme

Marja Kettner stöbert für ihre Entwürfe in Museen und in Kostümbüchern, die sie seit 35 Jahren sammelt. Um die 100 Bildbände hat sie zusammengetragen. Ihren persönlichen Kostümfundus hat sie von 50 auf 20 Stücke reduziert. Hinzu kommen rund 60 Hüte. Die Zeit, die in den meist bodenlangen Roben steckt, sei sehr unterschiedlich, sagt die Kostümbildnerin. „An manchen habe ich Monate gearbeitet.“

Frauen zeigen in einer modischen Zeitreise das Drunter und Drüber historischer Gewänder

Kleider im Stil des Rokoko. © Elfenfeast

Die einzigartigen Kleidungsstücke zeigen die Vereinsmitglieder nicht nur auf Schlossfesten und Bällen, sondern auch auf historischen Modenschauen auf Burgen und in zahlreichen Museen in NRW, auch über die Landesgrenzen hinaus. Auch die Kostüme im Kindermuseum Adlerturm stammen aus der Kreativ-Werkstatt von Elffeast e.V. Der Verein arbeitet zusammen mit der Stadt und den Westfalenhallen, beispielsweise bei der Messe Creativa.

Die Veranstaltung:

„Modische Zeitreise - von Drunter und Drüber“ im MKK, Hansastraße 3, 6. April (Samstag), 19 Uhr, Kosten: 12 Euro pro Person inklusive einem Getränk nach Wahl. Anmeldung unter info.mkk@stadtdo.de oder Tel. 0231/50-26 028

Lesen Sie jetzt