Fred Ape in einer typischen Bühnensituation mit Akustikgitarre. Seine Songs leitete er häufig Geschichten mit und Gedanken zum Lauf der Welt ein. © Stephan Schütze (Archiv)
Nachruf

Fred Ape (†67): Ein Leben voller Leidenschaft für die Musik endet zu früh

Der Liedermacher Fred Ape ist im Alter von 67 Jahren gestorben. In der regionalen Kulturszene ist die Anteilnahme groß. Ein persönlicher Nachruf auf eine bemerkenswerte Dortmunder Persönlichkeit.

Fred Ape ist tot. Nach Informationen dieser Redaktion wurde er am Montag (9.11.) tot in seiner Wohnung aufgefunden. Zur Todesursache ist bisher nichts bekannt. Ape hinterlässt seine Lebensgefährtin und eine Tochter.

Ende Oktober sprach er noch voller Energie über sein neues Album

Ein bemerkenswertes Gespräch im Jahr 2019

Politisch geprägt und immer sozial engagiert

Erfolge mit Folk-Trio, Musik-Kabarett-Duo und als Solokünstler

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Felix Guth

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.