Freizeit während des Lockdowns: 10 Tipps für Aktionen im November

rnAusflüge trotz Corona

Theater, Kino, Restaurant - es scheint, als ginge in der Freizeit momentan kaum noch etwas. Viele Möglichkeiten fallen im Zuge der aktuellen Maßnahmen weg. Doch einige Angebote gibt es noch.

Dortmund

, 07.11.2020, 04:05 Uhr / Lesedauer: 3 min

Restaurants und Cafés bleiben unbesucht, Sporthallen und Fitnessstudios leer, Kino- und Theaterprogramme sind für den Monat November gestrichen. Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung fallen derzeit mau aus.

Seit Beginn des „Light-Lockdowns“ am Montag (2.11.) werden die Freizeiteinschränkungen in Dortmund an vielen Stellen deutlich. Doch für diejenigen, denen zu Hause bereits die Decke auf den Kopf zu fallen droht, gibt noch ein paar alternative Ausflugsziele.

Indoor-Aktivitäten bleiben geschlossen

Die Verbote treffen insbesondere Indoor-Aktivitäten. Theater, Opern, Museen, Konzerthäuser und ähnliche Freizeiteinrichtungen müssen geschlossen bleiben, so besagt es die aktuelle NRW-Corona-Schutzverordnung, sie bezieht dabei auch „andere Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen)“ mit ein.

In Dortmund bleiben nun also die verschiedenen Escape Rooms geschlossen, ebenso das Glowing Rooms 3D-Schwarzlicht-Minigolf am Heiligen Weg sowie die Kartbahn in Barop. Kletterhallen und Bowlingcenter sind ebenfalls betroffen.

Doch auch die Outdoor-Aktivitäten sind aufgrund der sinkenden Temperaturen eingeschränkt: Viele Minigolfanlagen und Bootsverleihe befinden sich bereits in der Winterpause. Es gibt aber noch Alternativen.

Adventure Golf ist weiterhin möglich

So bietet sich zum Beispiel ein Besuch im Adventure Golf Park im Revierpark Wischlingen an. Dies gelte laut Betreiber als Individualsport, sodass der Betrieb unter Einhaltung der Corona-Schutzregeln fortgeführt werden könne. So habe es das Ordnungsamt ihm gegenüber bestätigt.

Adventure Golf ist auch im Lockdown erlaubt.

Adventure Golf ist auch im Lockdown erlaubt. © Holger Bergmann (Archivbild)

Dabei gelten natürlich strenge Hygiene-Maßnahmen und es dürfen maximal zwei Personen aus verschiedenen Haushalten, beziehungsweise fünf Personen aus demselben Hausstand gemeinsam spielen.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten im Revierpark

Für diejenigen, die sich lieber in einer anderen sportlichen Disziplin üben möchten, gibt es noch weitere Möglichkeiten im Revierpark Wischlingen. So können Besucher weiterhin Disc-Golf spielen - „auch als Laie macht das Spaß“, sagt dazu Regina Rimkus vom Revierpark. Außerdem verweist sie darauf, dass auch die Spielplätze weiterhin zugänglich sind. Eltern müssen dort jedoch die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung beachten.

Trotz Corona-Lockdown ist Disc Golf im Revierpark Wischlingen weiterhin möglich.

Trotz Corona-Lockdown ist Disc Golf im Revierpark Wischlingen weiterhin möglich. © Stephan Schuetze (Archivbild)

Länger geschlossen als ursprünglich geplant bleibt allerdings die Eislaufhalle. „Wir müssen natürlich erstmal abwarten, aber ansonsten soll sie möglichst im Dezember öffnen“, so Rimkus. Aufgrund der Verzögerung der diesjährigen Eröffnung ist momentan geplant, die Eislaufhalle zum Ende der Saison eine Woche länger geöffnet zu lassen.

Jetzt lesen

Spaziergänge und Fahrradtouren in Dortmund

Gerade bei schönem Wetter bieten sich viele Orte in Dortmund für herbstliche Spaziergänge an. Vielleicht eine Runde über den Ostfriedhof drehen oder eine Runde an der Hohensyburg? Dort ist sogar der Kiosk geöffnet, sodass eine Kaffeepause oder ein Eis zur Stärkung direkt vor Ort drin sind.

Genauso bieten auch andere Betriebe Kaffee und Kuchen zum Mitnehmen an. So bleibt zum Beispiel zwar der Außenbereich des Schultenhofs inklusive Erlebnispielplatz für Besucher geschlossen, doch der Hofladen ist weiterhin zugänglich und bietet auch sonntags Kuchen zum Verkauf an.

Bei stürmischerem Herbstwetter kommt vielleicht eine typische Herbstbeschäftigung in Frage: An vielen Spazierwegen zwischen Feldern kann man gut Drachen steigen lassen - zum Beispiel zwischen Kemminghauser und Brechtener Straße im Nordosten der Stadt.

Jetzt lesen

Wer ungern zu Fuß unterwegs ist, kann sich von den Tourenvorschläge des ADFC in Dortmund inspirieren lassen. Zur Auswahl stehen unter anderem eine Tour mit dem Themenschwerpunkt Industrie und Natur, unter anderem mit einem Stopp am Deusenberg, oder auch die Dortmunder Fußballrunde „Auf den Spuren der Borussia“, über Hoeschpark, Borsigplatz und Stadion.

Bei Regenwetter: Escape Room für Zuhause

Die Lockdown-Maßnahmen halten viele Dortmunder ohnehin zu Hause, wieso also aus der Not also nicht eine Tugend machen? So entsteht immerhin auch eine Freizeitmöglichkeit für regnerische Tage.

Der Escape Room Enigmania hat schon während des ersten „Lockdowns“ im März die Initiative ergriffen und ein Online-Angebot auf die Beine gestellt. So bleibt zwar der tatsächliche Raum geschlossen, einige Abenteuer können jedoch zu Hause nachempfunden werden.

Jetzt lesen

„Die Rätselart ist ähnlich wie sonst“, erklärt dazu Mitarbeiterin Maike Behrends. Das Online-Angebot werde derzeit gut genutzt: „Wenn ich einen Anruf entgegennehme, kommen schon wieder zehn gleichzeitig rein“, sagt sie. So sei die Alternative zum tatsächlichen Escape Room aktuell eine beliebte Möglichkeit für Firmen-Weihnachtsfeiern.

Doch auch in kleineren privaten Gruppen lassen sich laut Behrends die Rätsel gut lösen. Vor allem die Kontakteinschränkungen sind dabei einfach einzuhalten, denn jede Person kann vom eigenen Zuhause aus spielen. Die Kommunikation im Team laufe dann zum Beispiel über Skype oder Zoom. „Jede Person bekommt einen Link zu einer Story, die es zu lösen gilt“, so Behrends. „Insgesamt funktioniert es über den Browser dann sehr ähnlich wie im tatsächlichen Escape Room.“

Lesen Sie jetzt