Friedrich-Hölscher-Straße wird für drei Tage gesperrt

Verkehr in Alt-Scharnhorst

Die Friedrich-Hölscher-Straße erhält zwischen B 236 und Rüschebrinkstraße eine neue Fahrbahndecke. Deswegen muss die Straße in Alt-Scharnhorst für drei Tage gesperrt werden.

Scharnhorst

23.11.2020, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Friedrich-Hölscher-Straße muss vom 25, bis 27. November gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert

Die Friedrich-Hölscher-Straße muss vom 25, bis 27. November gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. © picture alliance / Angelika Warm

Die Alt-Scharnhorster müssen sich zumindest für drei Tage auf eine weitere Baustelle einrichten. Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund sperrt von Mittwoch bis Freitag (25. bis 27.11.) die Friedrich-Hölscher-Straße, weil die Fahrbahndecke im Teilstück zwischen Rüschebrinkstraße und B 236 erneuert wird. „Die Erneuerung der dortigen 330 Quadratmeter Fahrbahndecke“, so teilt die Stadt mit, „muss aufgrund der starken Auslastung erfolgen.“

Umleitungsstrecke ist ausgeschildert

Die Umleitungsstrecke wird entsprechend ausgeschildert und führt über die Straßen Im Karrenberg, Derner Straße, In der Liethe, Flughafenstraße und Westholz.

Die Baukosten belaufen sich auf etwa 20.000 Euro. Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Aktuelle Informationen zu Baustellen sind im Internet unter www.baustellen.dortmund.de abrufbar.

Jetzt lesen

Die Alt-Scharnhorster haben derzeit viele Baustellen in der unmittelbaren Umgebung zu verkraften: Erst im Oktober war die nahegelegene Brücke im Verlauf der Rüschebrinkstraße gesperrt worden, weil das dortige Geländer erneuert werden musste. Auch gibt und gab es viele Diskussionen um die neue Regelung, die Rüschebrinkstraße für den Durchgangsverkehr zu sperren.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt