Frittenwerk in der Thier-Galerie feiert große Eröffnung

Neuer Imbiss

Pommesfans sehnen die Eröffnung schon länger herbei. Am 17. Mai ist es soweit: das Frittenwerk am Haupteingang der Thier-Galerie öffnet. Das wird bis Sonntag (19. Mai) mit Musik gefeiert.

Mitte

, 08.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Frittenwerk in der Thier-Galerie feiert große Eröffnung

Holz und Grün bestimmen das Ambiente in den Frittenwerk-Filialen. © Kieper/Frittenwerk

Packt die Pommesgabeln aus, es gibt kanadische Fritten! Vom 17. bis 19. Mai feiert das Frittenwerk in der Thier-Galerie sein großes Eröffnungswochenende. Ein DJ wird die drei Tage mit frühlingshaften Beats begleiten.

Die Filiale befindet sich am Haupteingang am Westenhellweg. Damit ist die Pommesmanufaktur nicht nur unabhängig von den Center-Öffnungszeiten, sondern kann auch eine Außenterrasse anbieten.

Pommes, Poutines und Pulled Pork

Herzstück der kürzlich erneuerten Speisekarte ist das kanadische Nationalgericht Poutine. Statt mit Ketchup oder Mayo wer­den Fritten mit Toppings und Saucen garniert. Das kann mitunter etwas matschig werden. Neben dem kanadischen Klassiker – Pommes mit Bratensauce und schmelzendem Käse – finden sich unter anderem auch scharfe Chili Cheese Fries, Guacamole und Pulled Pork oder Pulled Turkey auf der Karte.

Es gibt aber auch klassische Currywurst-Pommes. Saisonale Gerichte sollen das Angebot ergänzen. Eine Portion Fritten gibt es ab 2,70 Euro, die als Hauptgericht durchgehenden Poutines liegen bei 5,20 bis 7,50 Euro.

Bei der Einrichtung setzt Frittenwerk auf viel Grün, die lebendige Mooswand ist inzwischen zum Markenzeichen geworden. Der Innenbereich hat rund 65 Sitzplätze, draußen gibt es Platz für 74 Gäste.

Lesen Sie jetzt