In mehreren Dortmunder Krankenhäusern sorgt Corona für einen höheren Krankenstand als sonst um diese Jahreszeit.
In mehreren Dortmunder Krankenhäusern sorgt Corona für einen höheren Krankenstand als sonst um diese Jahreszeit. © dpa (Symbolbild)
Ausfälle wegen Omikron-Welle

Führt hoher Krankenstand in Dortmunds Kliniken zu Lücken in der Versorgung?

In vielen Dortmunder Krankenhäusern gibt es laut Gesundheitsamt zurzeit Einschränkungen. Ein Grund: zu wenig Personal. Führt das zu Lücken in der Versorgung? Wir haben bei den Kliniken nachgefragt.

Auf 16 Stationen in fünf Dortmunder Krankenhäusern gibt es laut Stadt zurzeit ein Ausbruchsgeschehen mit Covid-19. Der Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes, Dr. Frank Renken, hat deshalb am Dienstag (15.3.) einmal mehr Krankenhausbesucher um Verständnis dafür gebeten, dass es angesichts der ansteckenderen BA.2-Omikron-Variante noch etwa zwei Wochen lang Einschränkungen in fast jeder Dortmunder Klinik geben werde – wegen notwendiger Isolierungsmaßnahmen und weil Personal fehlt.

Corona und Quarantäne

Einschränkungen in der Patientenversorgung nur temporär

Mehr als 50 Vollkräfte zusätzlich eingestellt

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.