Fünf Eindrücke aus dem Büro von Dortmunds neuem Oberbürgermeister

rnFotostrecke

Dortmunds neuer Oberbürgermeister Thomas Westphal hat sein Büro im alten Volkswohlbundhaus am Südwall bezogen. Wir haben uns in seinem Büro und auf seinem Schreibtisch umgeschaut.

Dortmund

, 02.11.2020, 19:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dortmunds neuer Oberbürgermeister Thomas Westphal (SPD), Nachfolger von Ullrich Sierau, hat am Montag (2.11.) seinen ersten Arbeitstag. Allerdings ist der bisherige Chef der Wirtschaftsförderung nicht ins Rathaus umgezogen; denn das wird in den nächsten zwei Jahren saniert.

Jetzt lesen

Westphal hat ein Büro in der 4. Etage des alten Volkswohlbundhauses am Südwall bezogen. Dort sind die Stadtspitze und die politischen Parteien während der Rathaus-Sanierung untergebracht. Der neue OB hat sich in seiner neuen Wirkungsstätte bereits eingerichtet und seinen Schreibtisch mit Erinnerungsstücken unter anderem aus dem Wahlkampf bestückt. Hier gibt es dazu ein paar Bilder:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht das Büro von Dortmunds neuem Oberbürgermeister Thomas Westphal aus

Dortmunds neuer Oberbürgermeister Thomas Westphal hat sein Büro im alten Volkswohlbundhaus am Südwall bezogen; denn das Rathaus steht für zwei Jahre nicht zur Verfügung, da es saniert wird. Wir haben uns Westphals Büro in der 4. Etage und seinen Schreibtisch angeschaut.
02.11.2020
/
Dortmunds neuer Oberbürgermeister Thomas Westphal in seinem übergangsweisen OB-Büro. Das Bild im Hintergrund hat er vor drei Jahren in der Weihnachtszeit selbst gemalt. Es ist ohne Titel. Auf seinem Schreibtisch stehen neben Familienfotos unter anderem Erinnerungsstücke an seinen Wahlkampf: seine Wahlkampftasse, ein japanischer Glücksbringer und ein Reinigungstuch. © Schaper
Dem japanischen Glücksbringer hat Thomas Westphal bei der Pressekonferenz am ersten Arbeitstag ganz nach japanischer Tradition das zweite Auge geschwärzt - nachdem sein Wunsch, Oberbürgermeister von Dortmund zu werden, in Erfüllung gegangen ist. Eigentlich müsste er ihn jetzt verbrennen, um für einen neuen Glücksbringer Platz zu machen; doch das bringt er nicht übers Herz. Das Stehaufmännchen hat einen Ehrenplatz auf seinem Schreibtisch.© Schaper
Im Büro von Thomas Westphal hängt das Bild des verstorbenen Oberbürgermeisters Günter Samtlebe. Gemacht hat es der Dortmunder Fotograf Franz Luthe. Bislang hing das Bild im Besprechungsraum vom bisherigen Oberbürgermeister Ullrich Sierau im Rathaus. Da aber das Rathaus jetzt für zwei Jahre saniert wird, ist Samtlebes Bild mit ins Provisorium gezogen. Den Feuerwehrhelm links in der Ecke mit der Aufschrift OB hat Westphal von Ullrich Sierau in dessen letzten Sitzung des Verwaltungsvorstandes überreicht bekommen. Sierau selbst hatte ihn zu seinem Amtsantritt von der Feuerwehr erhalten. © Schaper
Die Westphals sind eine kreative Familie: Diesen farbenfrohen, hölzernen Handy-Ständer hat eine der beiden Töchter von Thomas Westphal im Kindergarten gebastelt. Eigentlich war das Teil gar nicht als Handy-Ständer gedacht, aber es passt perfekt.© Gaby Kolle
Auch dieses Bild hat Thomas Westphal selbst gemalt. Manche sehen in der oberen Figur eine Katze, andere einen Vampir. Der Künstler überlässt es dem Betrachter, was es darstellt.© Gaby Kolle

Lesen Sie jetzt