Fünf gute Gründe, das Brackeler Oktoberfest zu besuchen

rnBrackeler Oktoberfest

„Besucher kommen in Scharen zum Brackeler Oktoberfest“ titelten wir bei der 2018er-Ausgabe des beliebten Brackeler Volksfestes. Nun steht die Neuauflage an - und es gibt zwei Premieren.

Brackel

, 22.09.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es gibt viele gute Gründe, das Brackeler Oktoberfest vom 3. bis 6. Oktober auf dem Marktplatz Oberdorfstraße/Schimmelstraße zu besuchen. Wir haben fünf davon herausgepickt:

  • Erstmals tritt die Marchingband „Schwarz-rot Atemgold 09“ auf: am Sonntag (6.10.) um 16 Uhr. Druckvoll, tanzbar und partytauglich, das ist „Schwarz-rot Atemgold 09“: Zu den Stilrichtungen gehören Balkan Beatz, Ska oder Arabian Style. Die Gruppe selbst nennt ihren Stil „Urban Skaworldjazzbrass mit hypnotischem Schlagwerk und treibenden Bläsersätzen“.
  • Bereits am Abend zuvor ab 18.30 Uhr sorgt Dortmunds wohl bekannteste Coverband „Birdie“ für Stimmung. Birdie gibt es seit nun 30 Jahren in fast unveränderter Besetzung und hat zahllose Veranstaltungen mit äußerst positiver Resonanz absolviert. Auch auf dem Brackeler Oktoberfest sind die Musiker Stammgäste.

Jetzt lesen

  • Neu dagegen ist die Band „Soundpark“, die am Freitag (4.10.) Coversongs spielt. Birdie-Mitglied Uwe Wortmann hat den Kontakt hergestellt.
  • Natürlich gibt‘s nicht nur Musik. Zum Brackeler Oktoberfest gehören auch Fahrgeschäfte mit Klassikern wie dem Autoscooter zum Mädchen-beeindrucken oder dem „Scheibenwischer“, bei dem man aufpassen muss, eben Gegessenes nicht gleich wieder loszuwerden. „Die Jugendlichen sind verrückt danach“, sagt Hauptorganisator Ulrich Biegemeier von der Arbeitsgemeinschaft Brackeler Vereine (ABV).

  • Auch für die Kinder haben sich die Veranstalter einiges ausgedacht. Samstag (5.10.) um 15 Uhr beginnt das Kinderprogramm „Trine“, und Sonntag ab 15 Uhr geben sich BVB-Maskottchen Emma und der Tedi-Bär die Ehre. Ich will die beiden jedes Mal zur Bühne locken“, sagt Uli Biegemeier, „aber meistens kommen die gar nicht bis dahin durch, so viele Fotowünsche müssen sie zwischendurch erfüllen. Die Kinder kleben an denen.“

Fünf gute Gründe, das Brackeler Oktoberfest zu besuchen

Die Gruppe „Schwarz-rot Atemgold 09“ bei einem früheren Auftritt. © privat

Auch wenn Ulrich Biegemeier zugibt, nichts gegen einen Nachfolger in seinem Job als Hauptorganisator dieser Veranstaltung zu haben, ist er zuversichtlich, dass es das Brackeler Oktoberfest auch in den kommenden Jahren geben wird. „Es ist seit 23 Jahren das größte Fest im gesamten Stadtbezirk Brackel“, sagt Biegemeier, „es gibt nichts Vergleichbares“.

Bürgermeisterin Birgit Jörder nimmt den Fassanstich vor

Offizielle Eröffnung ist mit dem Fassanstich am Donnerstag (3.10.) durch Bürgermeisterin Birgit Jörder. Weitere Highlights sind der Dorfabend am Donnerstag mit Entertainer André Wörmann, Auftritte des Fanfarencorps Wickede und des Trommlerkorps „Gut Klang“ Kirchlinde am Samstag ab 15.30 Uhr sowie weitere Auftritte des Shanty-Chors am Sonntag ab 12.30 Uhr und der Theater- und Karnevalsgesellschaft Deutsche Bühne 1878.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt