Dunkle Rauchwolken über Deusen: Gasflasche in Garage gefunden

Feuer

Am Freitagnachmittag (13.3.) standen Rauchwolken über Deusen. Die Feuerwehr rückte mit Dutzenden Einsatzkräften an.

Deusen

, 13.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr wurde am Freitagnachmittag (13.3.) zu einem Einsatz nach Deusen gerufen.

Die Feuerwehr wurde am Freitagnachmittag (13.3.) zu einem Einsatz nach Deusen gerufen. © Antje Scheurer

Update, 16. März, 11.30 Uhr
Die Brandursachen-Ermittlung der Dortmunder Polizei geht von einem technischen Defekt als Grund für das Feuer aus, wie Pressesprecherin Cornelia Weigand mitteilt.

Update, 13. März, 17.50 Uhr

Derzeit laufen noch Aufräumarbeiten, das Feuer ist aber vollständig gelöscht. In der Garage fand die Feuerwehr eine Gasflasche, die gekühlt werden musste. Für den Brand verantwortlich war sie allerdings nicht, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilt.

Eine Anwohnerin hatte den Garagenbrand als Explosion beschrieben. „Das waren vermutlich Verpuffungen, das kann vorkommen – die Gasflasche war es nicht“, sagt der Feuerwehr-Sprecher.

Die Brandursachen-Ermittlung der Polizei soll nun klären, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Abgesehen von einer Person, die vom Rettungsdienst betreut werden musste, kam kein Mensch zu Schaden.

Erstmeldung, 13. März, 17 Uhr

Um 16.03 Uhr wurde die Dortmunder Feuerwehr am Freitagnachmittag (13.3.) alarmiert. Eine Garage im Ährenweg in Deusen war in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen und Drehleitern vor Ort, da das Feuer auch auf das Wohnhaus übergegriffen hatte.

Insgesamt circa 40 Einsatzkräfte löschten den Brand binnen einer knappen halben Stunde. Eine Person musste vom Rettungsdienst betreut werden, wie ein Sprecher der Feuerwehr auf Anfrage mitteilte.

Ob sich weitere Personen im Haus oder auf dem Grundstück befunden haben, ist bislang unklar. Auch zur Brandursache gibt es noch keine Informationen.

Schlagworte: