Frittenküche am Phoenix-See eröffnet am Samstag mit TV-Gästen

Gastronomie

Die Frittenküche eröffnet am Samstag (1.2.) ihre erste Filiale in Dortmund – direkt am Ufer des Phoenix-Sees. Das ist aber nicht die einzige gastronomische Veränderung in der Gegend.

Hörde

, 29.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frittenküche am Phoenix-See eröffnet am Samstag mit TV-Gästen

Die Frittenküche von Emanuel McCance eröffnet am Phoenix-See. © Michael Nickel

Handwerker haben am Mittwoch (29.1.) die Fassade eines Hauses am Phoenix-See mit dem Wort „Frittenküche“ beklebt. Passanten kommen rein und fragen, ob schon geöffnet sei. Das Restaurant eröffnet aber erst am Samstag (1.2.).

Für Inhaber und Koch Emanuel McCance wird es die erste Filiale sein. Seit Juni 2018 steht er mit einem Food-Truck an der Stadtkrone-Ost und serviert dort ausgefallene Pommes-Kreationen.

Jetzt lesen

Die vergangenen vier Wochen waren stressig, weil McCance Anfang des Jahres die Räume des „Wurst mit Soße“ am Westufer des Phoenix-Sees übernommen und seitdem parallel sein Restaurant eingerichtet sowie an der Stadtkrone-Ost Pommes verkauft hat.

Als Caterer hat er unter anderem die Gäste auf einer Party von BVB-Spieler Marco Reus versorgt.

Zwei neue Lokale, ein Restaurant hat zu

Die Renovierung ist fast beendet: „Industrieflair mit Ausblick. Das ist mal was anderes“, sagt McCance. Die Eröffnung steigt am Samstag (1.2.) ab 12 Uhr. Für den Abend haben sich prominente Gäste angekündigt, darunter Detlef Steves und Influencer Tobias Wegener.

Ab Sonntag (2.2.) ist die Frittenküche regulär geöffnet – täglich von 11.30 bis mindestens 17 Uhr. Spielt das Wetter mit, geht es auch bis 22 Uhr.

Bereits Anfang Dezember hat das Restaurant Beezou in der Hermannstraße 66 eröffnet. Rödels Kochlokal hat hingegen zum Ende des Jahres geschlossen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt