Gefährliche Keime: Wilke-Wurst auch bei Ikea in Dortmund - Rückruf für 1100 Produkte

Gefahr beim Verzehr

Wurst der Firma Wilke soll mit gefährlichen Keimen belastet sein. In Dortmund wurde die Wurst auch bei Ikea verkauft. Ikea reagierte sofort. 1100 Produkte stehen auf einer Rückruf-Liste.

Dortmund

von Ece Ugur

, 09.10.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gefährliche Keime: Wilke-Wurst auch bei Ikea in Dortmund - Rückruf für 1100 Produkte

Ikea hat die Wurst, die in seinem Bistro angeboten worden war, aus dem Sortiment entfernt. Unser Bild zeigt einen Teil des Bistro-Angebots. © picture alliance/dpa

Der Wursthersteller Wilke hat am Montag seine Wurst wegen möglicher Keimbelastung zurückgerufen. Auch Ikea Dortmund hatte die Wilke-Wurst im Angebot.

Am vergangenen Mittwoch entsorgte das schwedische Möbelhaus die Wurst, die es im hauseigenen Bistro angeboten hatte, sowie alle Produkte des hessischen Unternehmens Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren. Ikea Dortmund hatte die Ware über den hauseigenen Service-Bund „Servisa“ bestellt.

Passiert ist laut dem Unternehmen nichts: „Es sind keine Gesundheitsprobleme von unseren Kunden oder Mitarbeitern bekannt“, sagte die Pressesprecherin des Möbelunternehmens auf Anfrage unserer Redaktion.

Todesfälle durch den Listerien-Keim verursacht

Sämtliche Produkte der Firma Wilke wurden zurückgerufen. Aktuell gibt es eine Tabelle mit 1100 betroffenen Produkten von Wilke. Der Listerien-Keim in der Wilke-Wurst ist soll verantwortlich sein für fünf Todes- und 37 Krankheitsfälle. Bei schwachem Immunsystem ist der Listerien-Keim besonders gefährlich, vor allem schwangeren Frauen kann bei Kontakt mit dem Keim Schaden zugefügt werden. Die Staatsanwaltsschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Das Unternehmen Wilke mit Sitz in Twistetal bei Berndorf beschäftigt 200 Mitarbeiter. Den Berichten zufolge soll es bereits erhebliche Hygienemängel bei der Produktion gegeben haben. Die Waren wurden weltweit zurückgerufen. Anfang Oktober hat das Unternehmenn Insolvenz beantragt.

Lesen Sie jetzt
Nachrichtenticker

Wilke-Wurst wurde auch an Ikea-Restaurants geliefert

Nach zwei Todesfällen durch keimbelastete Fleischwaren des nordhessischen Wurstproduzenten Wilke ist auch der Möbelkonzern Ikea vom Rückruf betroffen. Über einen Großhändler habe Ikea Deutschland Wurst-Aufschnitt...

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

Frust nach Dutzenden Bewerbungen: „Ich bin nicht mal zum Gespräch eingeladen worden“