Gefahr für S-Bahnen: Hindernisse auf Gleisen

Strecke S1 und S4

Mehrere Hindernisse gefährdeten am Donnerstag den S-Bahnverkehr. Es kam zu Vorfällen in Kley und Dorstfeld. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

KLEY/DORSTFELD

, 16.10.2014 / Lesedauer: 2 min

Der Zugführer sei dann langsam bis zum Bahnhof Kley weitergefahren. Dort angekommen, mussten alle Passagiere die Bahn verlassen. Bei der Untersuchung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass vor einem Radreifen der Betonfuß einer Warnbake eingeklemmt war. Weil nicht auszuschließen ist, dass der Betonklotz vorsätzlich auf die Gleise gelegt worden ist, wurde das Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Am Abend kurz nach 21 Uhr wurden im Bereich Dorstfeld Gegenstände auf den Gleisen auf der Strecke der S4, die von Lütgendortmund nach Unna führt, gesichtet.  Ein Hubschrauber der Bundespolizei, der zufällig in der Nähe war, wurde eingesetzt, um nach verdächtigen Personen Ausschau zu halten. Ob die Suche erfolgreich war, werden wir an dieser Stelle berichten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt