Gegen den Schimmel gewappnet

03.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon bei der Planung und beim Bau eines Gebäudes wird seine Langlebigkeit durch einen professionellen Feuchteschutz festgelegt. Sind aber Feuchteschäden aufgetreten, wird die fachmännische Sanierung zum gefragten Arbeitsfeld. Für Handwerksmeister und Ingenieure gibt es die Fortbildung zur "Fachkraft für Sanierung von Feuchteschäden und Schimmel". Der nächste, in Deutschland einmalige Lehrgang, der von der Handwerkskammer (HWK) in Kooperation mit dem Öko-Zentrum NRW angeboten wird, beginnt am 15. Februar.

"Weder Kammern noch Verbände bieten derartig ganzheitliche Qualifizierungen für Baufachleute an", so der fachliche Leiter Jürgen Veit. Auch ein Hochschulstudium mit einer solchen Bandbreite existiere derzeit nicht.

Am Montag (14.1.) ist im Bildungszentrum an der Ardeystraße eine Informations-Veranstaltung. Anmeldung unter Tel. 5 49 36 04 oder per E-Mail diana.huebner@hwk-do.de

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt