Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeindefest am Fasanenweg findet in diesem Jahr früher statt als sonst

Evangelisches Gemeindefest

Erst das Kreuzchen bei der Europawahl machen und dann zum Evangelischen Gemeindefest in Berghofen gehen. Das steigt am Sonntag (26. Mai) ab 11 Uhr am Fasanenweg – mit vielen Überraschungen.

Berghofen

, 21.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Gemeindefest am Fasanenweg findet in diesem Jahr früher statt als sonst

Ingrid Wolke (l.) und Pfarrerin Sabine Breithaupt-Schlack vor dem "Gewinneschrank" der Tombola. © Jörg Bauerfeld

Wer denkt, so ein Gemeindefest wäre in jedem Jahr das gleiche, der hat sich zumindest im Falle des Festes der Evangelischen Gemeinde geschnitten. „Bei uns ist in diesem Jahr vieles neu“, sagt Ingrid Wolke, Mitglied des Organisationsteams.

Da ist einmal das Datum, denn so früh im Jahr war das Fest noch nie. Eigentlich beginnt das große Feiern am Fasanenweg immer erst nach den Sommerferien. „In diesem Jahr kommt uns da der Kirchentag ein wenig in die Quere und daher haben wir das Gemeindefest vorgezogen“, sagt die Pfarrerin Sabine Breithaupt-Schlack.

Zum ersten Mal eine Salatbar beim Gemeindefest

Also geht es diesmal am 26. Mai (Sonntag) von 11 bis 17 Uhr an der Kreuzkirche am Fasanenweg hoch her. Eine weitere Neuerung ist die Salatbar. „Es kam immer wieder die Frage auf, ob wir nicht auch etwas für Vegetarier anbieten könnten“, sagt Pfarrerin Breithaupt-Schlack. Natürlich gibt es auch die „üblichen“ Dinge vom Grill und ein großes Kuchenbuffet.

Die kleinen Besucher können sich auf der Hüpfburg oder der Rollrutsche austoben und es gibt Musik: Einmal zum Ausprobieren bei einem „Instrumentenkarussell“, das Kirchenmusiker Holger John zusammengestellt hat, und dann ist da noch die Gruppe Colours of Voices.

Ach ja und die große Tombola, bei der es keine Nieten gibt und einen ganz besonderen Hauptpreis.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt