Gerichtstermin abgesagt: „Ich bin nahe daran, den Notarzt zu rufen“

rnRäumungsklage

Kosmetikstudio-Inhaberin Marlies Holthaus wehrt sich gegen die Räumungsklage ihres neuen Vermieters. Der entsprechende Gerichtstermin wurde mehrfach verschoben – und nun vorerst abgesagt.

Kley

, 30.06.2020, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Marlies Holthaus ist es eine Chronologie des Grauens. Nachdem sie fast 19 Jahre lang ungestört ihr Kosmetikstudio „Beauty Oase“ in Kley geführt hat, überschlagen sich die Ereignisse seit April 2019.

Kurz zuvor hatte die Jöcker Kreis GbR die Immobilie an der Dorneystraße 2 gekauft. Dann starteten Umbauarbeiten in den Wohnungen über der „Beauty Oase“ – stets zu den Geschäftszeiten und so laut, dass Kunden gingen.

Marlies Holthaus‘ Beschwerde brachte ihr zunächst eine Kündigung, dann eine exorbitante Mieterhöhung und schließlich eine Räumungsklage ein. Der Gerichtstermin der Verhandlung wurde wegen der Corona-Pandemie dreimal verschoben.

Jetzt lesen

Marlies Holthaus ist gesundheitlich angegriffen

Doch auch am aktuellen Termin (1.7.) wird keine Verhandlung stattfinden. „Der Termin wurde wegen meiner Beschwerden vorerst abgesagt“, sagt Marlies Holthaus. Darin legte sie ihre psychischen und physischen Beschwerden, die der Stress um die Räumungsklage verursacht habe, offen.

„Ich bin oft nah daran, den Notarzt zu rufen“, klagt sie. Auf Anraten ihres Arztes sagte sie ihre Teilnahme an der Verhandlung ab. Der Termin wäre für sie ohnehin kaum erträglich gewesen: Am 1. Juli könnte sie das 20-jährige Bestehen ihres Studios feiern.

Nun werde das Gericht zunächst ihre Unterlagen durcharbeiten und dann mitteilen, wie es weitergeht, so Marlies Holthaus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt