Gewalttätige Schüler müssen gehen

Junge gequält

Sie sollen einen Jugendlichen gequält und misshandelt haben: Zwei der 14 und 15 Jahre alten Mitglieder einer Jugendbande müssen die Förderschule an der Froschlake nun verlassen.

DORTMUND

von Von Peter Bandermann

, 22.11.2011, 05:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicole Bittner und Sohn Gian-Luca: Acht Wochen demütigte eine Jugendbande den 14-Jährigen.

Nicole Bittner und Sohn Gian-Luca: Acht Wochen demütigte eine Jugendbande den 14-Jährigen.

 „Wir sind von diesen Vorfällen sehr überrascht worden“, blickte Ursula Merchel auf die vergangenen Tage zurück. Schnell war klar, dass die Täter die Schule zum Schutz der anderen Kinder verlassen müssen. Gegen die Entlassung können die Eltern allerdings Widerspruch einlegen.Am kommenden Donnerstag führen Schule, Jugendamt und Polizei an der Schule ein Gespräch mit den Eltern. Auch, um Gerüchte und Fakten voneinander zu trennen. Verständlicherweise wühlt die Brutalität der Täter, die mit einer Pistole auf Schüler gezielt hatten, die Eltern auf.

 Das Ziel des Gesprächs: Aufklären und den Frieden wiederherstellen. Ursula Merchel: „Unsere Schüler sollen gern zur Schule kommen und sich hier auch sicher fühlen.“ Dieses Sicherheitsgefühl möchte auch die Mutter von Gian-Luca Bittner, Nicole Bittner, wieder herstellen. Ihr Sohn ist über acht Wochen misshandelt worden (wir berichteten). Die 31-Jährige muss ihren Sohn stabilisieren und sich nun mühsam die Rechte eines Opfers erkämpfen. 

Lesen Sie jetzt