Gewaltverbrechen - Mann tot aufgefunden

Nordstadt

Blutige Tat in der Zimmerstraße in der Nordstadt: Dort hat die Polizei am Mittwochabend einen 65-Jährigen tot in seiner Wohnung gefunden. Der aus Spanien stammende Mann sei erstochen worden, erklärte Oberstaatsanwältin Dr. Ina Holznagel.

DORTMUND

von Von Oliver Koch

, 25.08.2011, 19:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Aussagen von Nachbarn hatte der Mann Kontakte in die Stricherszene. Ob die Tat dem Milieu zuzuordnen ist, war gestern noch unklar. „Es gibt keinen konkreten Tatverdächtigen“, erklärte Holznagel. Bis gestern Mittag war die Spurensicherung am Tatort in der Zimmerstraße beschäftigt. Dort seien zahlreiche Spuren gefunden worden, so Holznagel. „Diese werten wir derzeit aus“, erklärte die Ermittlerin.

Unter anderem würden Spuren mit den Datenbanken der Polizei abgeglichen. Zu solchen Spuren gehören etwa Fingerabdrücke, Textilfasern und Material, das aufwändig auf DNA-Spuren untersucht wird. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel

Ruhr Nachrichten „Undemokratischer Willkürakt“

AfD-Fraktion fühlt sich im Rathaus abgeschoben – und klagt gegen Oberbürgermeister Sierau