Glas löst Zyankali-Alarm im Saarlandstraßenviertel aus

Weißes Pulver

Ein Einmachglas hat laut Feuerwehr am frühen Mittwochabend einen Großeinsatz der Feuerwehr im Saarlandstraßenviertel ausgelöst. Bei einer Haushaltsauflösung in der Markgrafenstraße war ein Anwalt auf das Glas voller weißem Pulver mit der Aufschrift "Zyankali" gestoßen.

DORTMUND

, 16.07.2014, 19:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glas löst Zyankali-Alarm im Saarlandstraßenviertel aus

Die Markgrafenstraße im Saarlandstraßenviertel.

Der Anrufer, ein Anwalt, der gerade dabei war, im zweiten Stock eines Wohnhauses einen Haushalt aufzulösen, machte den Feuerwehrleuten in Schutzanzügen von innen die Tür auf. Die gaben schnell Entwarnung: Das Glas war fest verschlossen und offensichtlich dicht. Es wird nun von einer Spezialfirma entsorgt. Der Anwalt wurde eingehend untersucht, ob er mit dem Nervengift in Kontakt gekommen war. Glücklicherweise fand man keine Anzeichen. Es gab keine Verletzten. Die Feuerwehr rückte kurz danach ab. Auch musste niemand das Wohnhaus verlassen.

Lesen Sie jetzt