Glas-Unfall auf der B 54: Straße war zeitweise voll gesperrt

Verkehr

Ein ungewöhnlicher Zwischenfall sorgte am Donnerstagnachmittag für eine zeitweise Sperrung der B 54. Es kam zu einem entsprechenden Stau. Ein spezielles Fahrzeug war auch im Einsatz.

Dortmund

, 09.09.2021, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die B 54 musste am Donnerstagnachmittag wegen eines ungewöhnlichen Zwischenfalls in Fahrtrichtung Süden zeitweise voll gesperrt werden. Wie die Polizei Dortmund mitteilt, hatte gegen 16 Uhr ein Handwerker-Fahrzeug eine große Glasscheibe verloren, deren Splitter sich dann über die Fahrbahn verteilten.

Durch die Glassplitter sei eine Gefahrenstelle entstanden. Die Stücke mussten aufgefegt werden. Dafür seien zunächst alle bis auf einen Fahrstreifen an der Engstelle zwischen Brünninghausen und Hacheney gesperrt worden.

Gegen 17.30 Uhr rückte zudem ein Besenwagen an. Für dessen Einsatz musste die B 54 auch für eine kurze Zeit voll gesperrt werden, so die Polizei.

Auf der B 54 kam es zu einem entsprechenden Stau. Die Polizei informiert über Twitter und riet, die Sperrung weiträumig zu umfahren. Gegen 17.45 Uhr meldete die Polizei schließlich die Aufhebung der Sperrung.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt