Der große Schornstein ist gewissermaßen die weithin sichtbare Landmarke auf dem Kraftwerks-Gelände an der Weißenburger Straße. © RN-Archiv
Fernwärme-Versorgung

Großbaustelle in der Innenstadt: DEW21 will neues Heizwerk bauen

Das Kraftwerk an der Weißenburger Straße und mit ihm der letzte hohe Schornstein der Dortmunder Innenstadt wird verschwinden. An dessen Stelle plant DEW21 eine Millioneninvestition für die Umwelt.

Baustellen der Dortmunder Energie und Wasser (DEW) gibt es zurzeit reichlich. Auf vielen Straßen der Innenstadt wurden und werden neue Heißwasserleitungen verlegt – das Rückgrat des neuen Fernwärmenetzes, das künftig mit Abwärme des Gasrußwerks in Lindenhorst betrieben wird.

Das erste Kraftwerk der Stadt

DEW hat das Gelände übernommen

Genehmigungsverfahren läuft

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.