Bei dem Silent Protest sind deutlich weniger Teilnehmer als ursprünglich erwartet. © Oliver Schaper
Black Lives Matter

Großdemo gegen Rassismus: Deutlich weniger Teilnehmer als erwartet

2000 Menschen erwartet: Auf dem Hansaplatz ist am Samstag eine Großdemo gegen Rassismus gestartet. Zuletzt hatte es wegen fehlenden Abstands Kritik gegeben. Das sollte dieses Mal anders sein.

Eine Großdemo gegen Rassismus ist am Samstagnachmittag (4. Juli) auf dem Hansaplatz gestartet. Aufgerufen hatte das Bündnis „Silent Protest“, mehrere Anti-Rassismus-Gruppen und sonstige Teilnehmer haben sich angeschlossen. Von den 2000 erwarteten Teilnehmern sind jedoch laut Polizei 400 Leute erschienen.

Polizei mit vielen Einsatzkräften vor Ort

Großdemo gegen Rassismus

Über den Autor
Redakteur
Leitender Redakteur, seit 2010 in der Stadtredaktion Dortmund, seit 2007 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.