Feiern auf der Straße: So wie beim Still-Leben auf der B1 2010 soll es auch bei einer Party auf dem Wall zugehen.
Feiern auf der Straße: So wie beim Still-Leben auf der B1 2010 soll es auch bei einer Party auf dem Wall zugehen. © Stephan Schütze (Archiv)
„Emissionsfreie Innenstadt“

Große Party auf dem Dortmunder Wall – Termin steht fest

Weil das dazugehörige Projekt der Stadt verlängert wurde, verschiebt sich auch das große Abschlussfest. Dann haben Autos für einen Tag auf einem wichtigen Teil des Walls nichts zu suchen.

Schon der Start war schwierig: Die große „Umsteigern-Kampagne“ als Aufruf zur Verkehrswende kam coronabedingt Anfang dieses Jahres nur reduziert und mit Verspätung in Gang – als ein zentrales von insgesamt 16 Projekten des Förderprogramms „Emissionsfreie Innenstadt“. Jetzt steht fest, dass das Programm insgesamt in die Verlängerung geht. Es läuft sechs Monate länger als geplant und endet statt Ende April nun Ende Oktober 2022.

Radwall ist in Bau

Platz für Radfahrer

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.