Im Impfzentrum auf Phoenix-West wird ab dem 1. Februar geimpft - zuerst Menschen, die älter als 80 Jahre sind. © Schaper
Impfungen gegen Corona

Großer Ärger über Impf-Stopp – Dortmunder Impfzentrum startet später

Bis zum 1. Februar soll es in Nordrhein-Westfalen wegen Impfstoff-Mangels keine neuen Corona-Impfungen mehr geben. Auch die Impfplanung in Dortmund ist davon massiv betroffen.

Bei Dr. Reinhard Büker klingelte am Mittwoch (20.1.) unaufhörlich das Telefon. Der ärztliche Leiter des Dortmunder Impfzentrums wurde vom verkündeten Impf-Stopp völlig überrascht. Alle Impfpläne für diese und die nächsten Wochen sind über den Haufen geworfen.

Start im Impfzentrum verschoben

Ansturm auf KVWL-Seite

Ärger in den Krankenhäusern

Zweite Impfung ist gesichert

Talk zum Thema Impfen bei „Clubhouse“

Ihre Autoren
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.