Am Samstagabend

Großer Feuerwehr-Einsatz am Chemielabor auf Phoenix-West

Nur ein kleiner Brand oder ein Austritt von gefährlichen Chemikalien? Das ist am Samstagabend unklar gewesen, als die Feuerwehr Dortmund zu einem Einsatz auf Phoenix-West ausrückte.
Die Feuerwehr musste zur MST.Factory auf Phoenix-West ausrücken. © Markus Wüllner

Der Alarm kam von der Konrad-Adenauer-Allee, aus der MST.Factory. In diesem Zentrum für Mikro- und Nanotechnologie werden auch Chemikalien gelagert. Es gibt Labore.

Deshalb rückte die Feuerwehr am Samstagabend (28.11.) um 21.45 Uhr mit vielen Kräften aus auf das Phoenix-West-Gelände. Vor Ort bemerkte man nicht nur Rauchentwicklung, sondern auch, dass tatsächlich eine Chemikalie ausgetreten war. Die Einsatzkräfte gingen in Ganzkörperanzügen ins Gebäude.

Spezielle Station zum Dekontaminieren

Das Problem sei nicht so sehr der Schaden an sich gewesen. Die Auswirkung des Brands an sich sei eher gering gewesen, hieß es von der Feuerwehr. Allerdings habe man die betreffende Substanz neutralisieren müssen.

Außerdem wurde vor dem Gebäude eine Station aufgebaut zum Dekontaminieren. Um die Kleidung der Feuerwehrleute, die vielleicht mit dem gefährlichen Stoff in Kontakt gekommen waren, direkt zu reinigen.

Der Einsatz dauerte bis tief in die Nacht.