Darum schwamm ein großer Wal auf dem Phoenix-See

rnKampagne

Was für Bild: Aus dem Phoenix-See ist am Samstag ein überdimensionaler blauer Wal aufgetaucht. Der „Ruhrwal“ sollte auf eine demokratische Institution aufmerksam machen, die viele nicht kennen.

Hörde

, 15.08.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unter dem Schlagwort „Mach es zu deinem Revier“ wirbt der Regionalverband Ruhr aktuell für die Wahl des Ruhrparlaments am 13. September. Im Ruhrparlament sitzen Vertreter der elf Städte und vier Kreise im Regionalverband Ruhr (RVR) und tauschen sich unter anderem über Themen wie Tourismus, Nahverkehr oder Umwelt aus.

Der Kunst-Wal aus thermoplastischem Polyurethan und einer Polyesterhülle ist Teil einer Kampagne, um die Wahl bekannter zu machen.

Jetzt lesen

10 Meter lang, 4,50 Meter hoch, 5,80 Meter tief, gefüllt mit der Luft für 36.000 Luftballons: Das gigantische Gummi-Tier war ein Hingucker am Phoenix-See. Den ganzen Tag über schaukelte der Wal auf dem Wasser und sendete eine Botschaft : „Auftauchen: Am 13.9. zur Ruhrwahl“.

Bürger im Ruhrgebiet wählen zum ersten Mal das Ruhrparlament direkt

Zum ersten Mal wählen die Bürger im Ruhrgebiet NRW am 13. September (Sonntag) das Ruhrparlament direkt.

Video
Großer Kunst-Wal schwimmt auf dem Phoenix-See

In der Eigenbeschreibung des RVR einer Kampagne zur „Ruhrwahl 2020“ heißt es: „Die Politik des RVR entscheidet über eine Vielzahl von Projekten für die Region. Das Ruhrparlament ist der Motor für regionale Vernetzung und interkommunale Zusammenarbeit in der Metropole Ruhr.“

Aus Dortmund stehen 38 Kandidaten zur Wahl, für die zeitgleich mit der Kommunalwahl am 13. September abgestimmt werden kann. Das Ruhrparlament tagt in Essen.

Lesen Sie jetzt