Großkreutz-Kneipe im Kreuzviertel hat eröffnet

"Mit Schmackes"

Mit ein paar Wochen Verspätung hat am Dienstagmorgen die neue Kneipe "Mit Schmackes" von Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz im Kreuzviertel eröffnet. Den Eröffnungstermin teilten die Betreiber kurzfristig via Facebook mit. Wir erklären das Konzept der neuen Szene-Gastronomie.

DORTMUND

, 02.08.2016, 09:33 Uhr / Lesedauer: 2 min

"Wann macht ihr denn auf?" ruft ein unbekannter Mann noch am Samstagabend von der Hohen Straße in ein Lokal. Er steht vor dem neuen Restaurant "Mit Schmackes" des Ex-BVB-Profis Kevin Großkreutz. Eine konkrete Antwort bekommt er nicht. Die Eröffnung war ursprünglich zum Start der Europameisterschaft im Juni geplant. Durch umfangreiche Baumaßnahmen verzögerte sich die Eröffnung. Lange Zeit gab es keine Informationen zu einem neuen Eröffnungstermin. Jetzt geht's los - und zwar sofort.

Eröffnungstermin via Facebook

Auf der Facebook-Seite hieß es am Montagabend plötzlich: „Es ist soweit, ab morgen (Dienstag 2.8.16) um 09h geht's ‚Mit Schmackes‘ los…“. "Wir machen ein ‚Soft Opening‘ ohne große Feier", hieß es auf Nachfrage unserer Redaktion. Großkreutz selbst befindet sich zurzeit mit dem VfB Stuttgart in der Saisonvorbereitung und ist daher nicht anwesend. Eine größere Eröffnungsfeier, bei der auch der Fußballprofi anwesend sein wird, sei jedoch für September oder Oktober geplant, teilte der Betreiber mit. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht es im 'Mit Schmackes' aus

Das neue Restaurant von Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz hat am 2. August eröffnet. Ein Blick in das "Mit Schmackes"
02.08.2016
/
Das Besteck steht vereinzelt bereits in Metallkästen auf den Holztischen und wartet auf die ersten Gäste.© Foto: Oliver Schaper
Metallstühle und Lederstühle im Vintage-Stil stehen an den Tischen© Foto: Oliver Schaper
Der Umbau soll rund 190.000 gekostet haben.© Foto: Oliver Schaper
Schwere Industriedeckenlampen hängen über der Theke.© Foto: Oliver Schaper
Beim Design dominiert ein uriger Industriestil.© Foto: Oliver Schaper
Das "Mit Schmackes" ist der NAchfolger des "Bieder & Meier" an der Ecke Kreuzstraße / Hohe Straße.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte

Drinnen ist es schön geworden, richtig rustikal. Wie versprochen dominiert ein uriger Industriestil: Schwere Industriedeckenlampen hängen über der Theke, rostige Metallstühle und Lederstühle im Vintage-Stil stehen an den Tischen, Metallstreben zieren Decken und Wände und auf der Herrentoilette dient ein umgebautes Ölfass als Waschbecken. Das Besteck steht vereinzelt bereits in Metallkästen auf den Holztischen und wartet auf die ersten Gäste. Rund 190.000 Euro sollen insgesamt in die Sanierung und Innenausstattung gesteckt worden sein.

Feuertaufe am Freitag

Das Schmackes-Team könnte nun eine echte Feuertaufe erwarten. Am Freitag (5.8.) laden die Geschäfte im Dortmunder Kreuzviertel von 19 bis 24 Uhr zur Sommerausgabe der Veranstaltungsreihe "Kreuzviertel bei Nacht" ein. Viel Zeit zum Einspielen haben die Mitarbeiter bis dahin nicht mehr. 

"Mit Schmackes" ist durchgängig montags bis sonntags von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Zusätzlich zu einer Frühstücks- und Abendkarte gibt es eine Mittagskarte mit zusätzlich zwei Hauptgerichten, die wöchentlich wechseln. Außerdem werden hausgemachte Waffeln angeboten. Saisonale Küche und weitere Aktionen soll es ebenfalls geben. 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt