Grüner Fraktionschef Mario Krüger auf Sprung in den Landtag

Aussichtsreicher Listenplatz

Die Dortmunder Grünen könnten im neuen Landtag möglicherweise gleich doppelt vertreten sein. Neben der schon amtierenden Landtagsabgeordneten Daniela Schneckenburger wurde auch der Ratsfraktions-Chef der Grünen, Mario Krüger, auf einen aussichtsreichen Listenplatz gewählt.

DORTMUND

von Von Oliver Volmerich

, 02.04.2012, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grüner Fraktionschef Mario Krüger auf Sprung in den Landtag

Mario Krüger will für die Grünen in den Landtag.

Krüger will sich im Landtag vor allem um die Themen Finanzen und Verkehr kümmern.  Dabei liegt ihm das Sozialticket für Bus und Bahn, für das er sich bereits als Grünen-Vertreter im Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) stark gemacht hat, besonders am Herzen.  "Die finanzielle Unterstützung der Landesregierung für das Sozialticket im VRR war ein wichtiger und guter Schritt. Ich möchte im Interesse der einkommensschwachen Menschen und der Verkehrsverbünde das Angebot des Sozialtickets weiter verbessern", betont Krüger. Zugleich setzt er sich kritisch mit der Forderung der Piratenpartei nach kostenloser ÖPNV-Nutzung auseinander. Krüger: "Bei Kosten von allein 1,6 Milliarden Euro zu Finanzierung des ÖPNV im VRR ist die Forderung der Piraten nach kostenloser Nutzung populistisches Seemannsgarn von Leichtmatrosen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt