Guide Michelin: Sterne-Regen in vielen Städten – aber nicht in Dortmund

rnRestaurants

Die Macher des renommierten Guide Michelin für Spitzenküche haben die Sterne verteilt. Auf der Liste der Top-Restaurants steht ein Name aus Dortmund. Andere Städte haben mehr zu bieten.

Dortmund

, 03.03.2020, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jedes Jahr Anfang März präsentiert die Jury des Guide Michelin ihre Auswahl der empfehlenswertesten Restaurants in europäischen Ländern. Jedes Jahr blicken auch ambitionierte Dortmunder Gastronomen gespannt auf die Liste. Und jedes Jahr ähnelt sich das Ergebnis.

In Dortmund gibt es nach wie vor ein einziges Restaurant, das sich nach Auffassung der Restauranttester einen „Stern“ verdient und damit „kulinarischen Genuss auf hohem Niveau“ bietet: der „Palmgarden“ von Koch Michael Dyllong in der Spielbank Hohensyburg.

„Palmgarden“ hält den Stern-Status seit 2013

Seit 2013 hält der „Palmgarden“ seinen Stern-Status, den unabhängige und anonym arbeitenden Michelin-Inspektoren nach eigenen Angaben jährlich neu auf die Probe stellen.

Jetzt lesen

Das bedeutet aber auch: Andere Dortmunder Gastronomen sucht man auf der Liste vergeblich. Dabei gibt es durchaus einige Dortmunder Köche, die auf hohem Niveau arbeiten.

Andere ambitionierte Dortmunder Restaurants stehen weiter nicht der Liste

Der Guide Michelin gilt laut Selbstbeschreibung als „internationale Referenz unter den Hotel- und Gastronomieführern“. Dabei konkurriert er aber mit anderen Rankings wie dem Gault Millau. Dieser listet neben dem „Palmgarden“ auch die Dortmunder Adressen „Cielo“, „Der Schneider“ und „Vida“.

Deutschlandweit gibt es 29 neue 1-Stern-Adressen. Spitzenreiter ist Berlin mit zusammengenommen 31 Sternen. Insgesamt listet die Ausgabe 2020 des Guide Michelin 255 Adressen mit einem Stern.

In NRW stechen Düsseldorf (10 Sterne-Restaurants) und Köln (9) hervor. In Essen gibt es drei Sterne-Küchen.

Das sind weitere Empfehlungen der Tester in Dortmund

Ebenfalls veröffentlicht wurde die Liste „Bib Gourmand“, auf der ausgezeichnete Restaurants in einer bezahlbareren Preisklasse erfasst werden. Hier verteidigt der „Lennhof“ im Stadtteil Barop seinen Platz neben 371 anderen Restaurants in Deutschland, steht dort aber auch als einziger Dortmunder Name.

Jetzt lesen

Unter www.viamichelin.de gibt es noch ein weitere Liste mit Empfehlungen für Besucher Dortmunds. Dort tauchen „Der Schneider“, „Cielo“, „Der Lennhof“, „La Cuisine Mario Kalweit“, „Luma“, „Ginger“, „Hicc Up“ und „Road Stop“ auf, aber auch die Dortmunder Restaurants der Ketten „Maredo“ und „Sausalitos“.

Lesen Sie jetzt