„Wir waren am Rande des Nervenzusammenbruchs“ Dortmunds Kämmerer rettet Haushalt mit Bilanz-Trick

Redakteurin
Kämmerer Jörg Stüdemann vor leerer Ratskulisse in der Westfalenhalle.
Einmal mehr konnte Dortmunds Kämmerer Jörg Stüdemann dem Rat einen genehmigungsfähigen Haushalt vorlegen - allerdings nur mithilfe eines legalen Bilanztricks. © Volmerich (A)
Lesezeit

„Sehr wackelige Gesamtlage“

Schulden als Einnahmen gebucht

Loch von 20,5 Millionen Euro

Abwassergebühren

Gewerbesteuern stabil

Löwenanteil für Schulbau

Komplexe Etatberatungen