Hellweg verbindet 14 500 Katholiken

09.12.2009, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Pfarrer Ludger Keite (2. v. l.), der Leiter des neuen großen Pastoralverbundes Dortmund-Ost, stellte sein Team in Wickede vor. <p></p> Lindert</p>

<p>Pfarrer Ludger Keite (2. v. l.), der Leiter des neuen großen Pastoralverbundes Dortmund-Ost, stellte sein Team in Wickede vor. <p></p> Lindert</p>

Wickede Das Erzbistum Paderborn geht neue Wege. Erstmals werden mit Brackel-Neuasseln und Wickede-Asseln zwei Pastoralverbünde zu einem zusammengelegt (wir berichteten).

Jetzt stellte sich das neue Seelsorge-Team um Pfarrer Ludger Keite beim Tag der Begegnung vor. "Das gemeinsame Fest aller vier Gemeinden ist ein erster Schritt," freut sich Gemeindereferentin Andrea Kreklau.

In Zukunft zählt der neue Verbund 14 500 Katholiken. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird die Zusammenarbeit untereinander immer wichtiger. " Jetzt, wo das Personal noch da ist, wollen wir Planungssicherheit haben", erklärt Andrea Kreklau weiter.

Neue Ideen

Das neue Team (vier Pastöre und zwei Gemeindereferentinnen) wird in Zukunft gemeinsam mit Hilfe der ehrenamtlichen Vereine und Helfer an einem Strang ziehen und versuchen, neue Ideen umzusetzen.

"Aktionen, die vor Ort gut laufen, bleiben auch dort. Was man gemeinsam besser meistern kann, das wird auch gemeinsam gemacht", gibt Andrea Kreklau die Marschrichtung vor.

Pfarrer Ludger Keite leitet nun alle vier Gemeinden und auf seinen Schultern lastet die gesamte Verantwortung. "Im Prinzip verdoppelt es sich alles von der Größe her", sagt er. Dessen ungeachtet blickt er optimistisch in die Zukunft. Keite glaubt fest daran, dass alles zusammen wächst, denn schließlich wird er von drei Amtskollegen unterstützt.

Es kommt auch zu Neuerungen, wie etwa bei der Firm- und Kommunion-Vorbereitung. "Langfristig gesehen werden diese Vorbereitungen aufeinander abgestimmt werden. Man wird miteinander kooperieren", sagt Keite.

Momentan ist eine Experimentierphase bis zum Sommer 2010 ausgerufen, um Erfahrungen zu sammeln und um danach richtige Entscheidungen treffen zu können.

"Es ist die Kunst, alles zu organisieren und den Menschen trotzdem nahe zu stehen", erklärt er weiter. Ein weiteres Merkmal sei der Hellweg. "Er verbindet uns ganz automatisch miteinander." Wang

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt