Fahrrad blockiert seit Tagen Klettergerüst einer Grundschule

Grundschule

Seit knapp einer Woche ist ein herrenloses Fahrrad an das Klettergerüst einer Dortmunder Schule gekettet. Und niemand fühlt sich zuständig, es zu entfernen.

Lütgendortmund

, 22.01.2020, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit knapp einer Woche hindert das Fahrrad die Grundschüler am Spielen auf dem Klettergerüst.

Seit knapp einer Woche hindert das Fahrrad die Grundschüler am Spielen auf dem Klettergerüst. © Schule

Ein türkis-blaues, einsames Fahrrad ist an eine Stange des Grundschul-Klettergerüstes angekettet. Bereits seit Freitagabend (17.1.) steht es dort und hindert die Kinder am Spielen.

Mit dem Fahrrad am Gerüst sei es zu gefährlich, die Schüler auf dem Gerüst klettern zu lassen, erklärt Martina Röhr. Mit einer Anfrage an die Polizei und die Stadt Dortmund hoffte die Schulleiterin der Holte-Grundschule in Lütgendortmund, das Problem schnell zu lösen.

„Die Polizei war da, hat sich das Rad angeguckt und ist wieder gefahren“, berichtet sie jedoch von dem ersten Ergebnis ihrer Bemühungen. Die Beamten hätten ihr gesagt, das Ordnungsamt der Stadt Dortmund sei für die Entfernung des Rads zuständig.

Grundschule sucht den Fahrrad-Besitzer

Doch auch das Amt half der Schulleiterin nicht weiter. „Das Ordnungsamt ist der Meinung, die Gefahr sei nicht groß genug und wir müssten warten, bis der Besitzer das Fahrrad abholt“, sagt Martina Röhr. „Darauf möchte ich nicht warten.“

Schließlich möchten die Kinder das Spielgerät auf dem Spielplatz an der Limbecker Straße 70 so schnell wie möglich wieder nutzen. Deshalb appeliert die Schulleiterin jetzt an den Besitzer des Fahrrades.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn wir den Besitzer ausfindig machen könnten und er sein Fahrrad dann entfernt“, sagt sie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt