Corona-Schnelltest in einem umgebauten Rettungswagen in Aplerbeck. Es gibt immer mehr Möglichkeiten für Dortmunder, sich auf eine Corona-Infektiosität testen zu lassen.
Corona-Schnelltest in einem umgebauten Rettungswagen in Aplerbeck. Es gibt immer mehr Möglichkeiten für Dortmunder, sich auf eine Corona-Infektiosität testen zu lassen. © Danisik-Medical
Antigen-Schnelltest

Hier gibt es in Dortmund Corona-Schnelltests – Anbieter oft private Firmen

Corona-Schnelltests entwickeln sich zu einem Markt in Dortmund. Die Nachfrage ist hoch. Seit Ende Dezember sind mehrere neue Teststellen entstanden. Sogar an ungewöhnlichen Orten.

In Dortmund gibt es mittlerweile etliche Unternehmen, die Antigen-Schnelltests auf den Erreger SARS-Cov-2 anbieten. Als kommerzielle Anbieter, gegen Bezahlung aus eigener Tasche.

Medizintechnik-Unternehmen steigt in das Test-Geschäft ein

Großer Aufwand für Personal und Hygiene

Leiharbeiter und Lkw-Fahrer lassen sich testen

Schnelltests sind keine PCR-Tests

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.