Booster-Impfung

Hier können Sie sich am Donnerstag in Dortmund gegen Corona impfen lassen

Die Nachfrage nach der dritten Corona-Impfung ist hoch. In Dortmund gibt es neben den Praxen der Hausärzte zahlreiche weitere Möglichkeiten, sich impfen zu lassen. Der tagesaktuelle Überblick.
Eine Ampulle gefüllt mit dem Impfstoff «Moderna» steht auf einem Tisch eines Impfzentrums. (Symbolbild)
Ein Ampulle des Impfstoffs Moderna bei einer Impfaktion in Dortmund © Stephan Schütze (Archivbild)

Viele Dortmunder und Dortmunderinnen bekommen aktuell ihre dritte Corona-Impfung. Die Nachfrage nach dem Booster ist groß und Wartezeiten bei Hausärzten teilweise lang. Eine Alternative bieten verschiedene zentrale und mobile Impf-Angebote.

Der Überblick über die Impf-Aktionen in Dortmund am Donnerstag, 9. Dezember:

Die Stadtverwaltung hat in der Innenstadt drei zentrale Mini-Impfzentren eingerichtet. Diese haben montags bis samstags von 10 bis 17 Uhr geöffnet, ein Termin ist nicht nötig. Die Standorte sind:

  • Thier-Galerie, erstes Obergeschoss gegenüber dem Zugang „Hoher Wall“
  • Impfzelt an der Weihnachtsstadt, Hansastraße
  • Berswordt-Halle (empfohlen für Unter-30-Jährige)

Impfen in den Krankenhäusern

Im Klinikum Nord sind Impfungen montags bis freitags von 16 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr möglich. Interessierte sollen dafür online Termine vereinbaren unter klinikumdo.de.

Im Knappschaftskrankenhaus Brackel können sich Personen ab dem 30. Lebensjahr an allen Tagen von 17 bis 22 Uhr impfen lassen. Termine können online unter klinikum-westfalen.de gebucht werden.

Impfen im Stadion

Der BVB hat ein Impfzentrum im Signal Iduna Park eingerichtet. Es hat täglich außer an Spieltagen von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Der Zugang erfolgt über den Parkplatz unter der Fanwelt an der Strobelallee.

Außerdem sind Impfungen montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr in der St.-Martin-Gemeinde Gartenstadt möglich, Am Zehnthof 152. Das Angebot ist dort zunächst bis Ende Dezember dauerhaft geplant.

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.