Hier lodern 2019 Osterfeuer in Dortmund

Osterbrauch

Ostern steht vor der Tür und damit auch der Brauch der Osterfeuer. 2019 wird es in Dortmund 25 Osterfeuer geben, das sind vier mehr als im vergangenen Jahr. Eine Übersicht.

Dortmund

, 17.04.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hier lodern 2019 Osterfeuer in Dortmund

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Bürgerschützenschützenverein am Ostersamstag (20. April) ein Osterfeuer auf der Schützenwiese am Burgring 22. © Stephan Schütze

Die Osterfeuer 2019 in Dortmund finden größtenteils am Ostersamstag (20. April) statt. Vier Osterfeuer werden am Ostersonntag (21. April) und eines am Ostermontag (22. April) durchgeführt.

Die meisten Osterfeuer werden im Stadtbezirk Hombruch lodern – insgesamt sind es fünf. Jeweils vier Osterfeuer gibt es in Scharnhorst und Hörde, in Huckarde und Mengede gibt es jeweils drei. In Aplerbeck, Eving und Brackel finden hingegen nur jeweils zwei Osterfeuer statt.

Die größten Feuer können Interessierte in Holthausen, Brechten, Sölde oder Holzen bestaunen. Insgesamt sind 25 Osterfeuer in Dortmund geplant. Hier eine Übersicht:

Die Feuerwehr empfiehlt dringend, nur trockene Pflanzenreste und unbehandeltes trockenes Holz zu verbrennen, um eine starke Rauchentwicklung zu vermeiden. Darüber hinaus sollte das Brennmaterial am Tag des Osterfeuers nochmals umgeschichtet werden, da sich kleinere Tiere wie Igel und Hasen im Unterholz verstecken können.

Osterfeuer sind anmeldepflichtig

Osterfeuer dürfen von Glaubensgemeinschaften, größeren Organisationen und Vereinen öffentlich durchgeführt werden und müssen beim Umweltamt angemeldet werden. Die Frist zur Anmeldung von Osterfeuern für 2019 ist Ende März abgelaufen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt