Höchststand an Corona-Neuinfektionen seit Weihnachten in Dortmund

Coronavirus

Die Stadt Dortmund nennt am Mittwoch die höchste Corona-Fallzahl seit Monaten. Der Inzidenzwert steigt weiter an. Außerdem gibt es zwei weitere Todesfälle.

Dortmund

, 14.04.2021, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Dortmund hat es so viele positive Corona-Testergebnisse gegeben wie noch nie im Jahr 2021.

In Dortmund hat es so viele positive Corona-Testergebnisse gegeben wie noch nie im Jahr 2021. © Oliver Schaper

Die Stadt Dortmund teilt am Mittwoch (14.4.) mit, dass 236 positive Testergebnisse hinzugekommen sind. Das ist der höchste Wert seit Weihnachten (251 am 24.12.). Von den Neuinfizierten lassen sich 25 Personen zehn Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 2716 Menschen in Quarantäne.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der aktuelle Inzidenz-Wert 168,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab Mitternacht abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Jetzt lesen

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 22.474 positive Tests vor. 20.568 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 1574 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 2139 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle), davon 2128 mit britischer Variante (B.1.1.7), acht Fälle mit südafrikanischer Variante (B.1.351) und drei Fälle mit brasilianischer Variante (B.1.1.28.1 - P.1). Die letzten beiden Wert sind im Vergleich zum Vortag unverändert.

Zahl der stationären Covid-Patienten steigt weiter

Zurzeit werden in Dortmund 125 Corona-Patienten stationär behandelt (117 am Dienstag), darunter 30 intensivmedizinisch (35 zuvor), davon wiederum 20 mit Beatmung (21 zuvor).

Dem Gesundheitsamt wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet. Eine 72-jährige Frau starb nicht ursächlich an Covid-19, eine 91-jährige Frau starb ursächlich an dem Virus. In Dortmund sind laut Stadtverwaltung bislang 222 Menschen ursächlich an Covid-19 gestorben, weitere 110 mit Covid-19 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Jetzt lesen

Aufgrund der sich weiter ausbreitenden Virusvarianten appelliert die Stadtverwaltung: „Halten Sie die Hygieneregeln weiter ein! Lassen Sie sich auf jeden Fall bei Auftreten von Symptomen testen und meiden Sie nicht notwendige Kontakte. Wir alle müssen Verantwortung für uns und unsere Mitmenschen übernehmen.“

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt