Homepage mit Hindernissen für Grünen-OB-Kandidat Mario Krüger

DORTMUND Es gibt nur einen Grünen-OB-Kandidaten in Dortmund, aber mehrere Mario Krüger in Deutschland. Und eben auch viele ähnlich lautende und geschriebene Adressen für Internetauftritte. So haben sich rund um die Entstehung der Homepage des Grünen-OB-Kandidaten Hindernisse und Verwirrungen ergeben.

von Von Gaby Kolle

, 22.01.2009, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Deshalb war für den Wahlkämpfer die Internetadresse

bereits vergeben – an einen Flensburger Motorrad-Fan. Auf der Suche nach der Internetseite des Dortmunder Mario Krüger stieß unsere Redaktion auf „

“, die Baustelle einer Homepage, die ihre Besucher lediglich mit „Hallo, hallo“ und einer E-Mail-Adresse begrüßte. Das werde wohl seine künftige Internetseite sein, mutmaßte Mario Krüger (der Dortmunder) auf Anfrage.  War sie aber nicht. Nach Veröffentlichung meldete sich Mario Krüger aus der 4500-Seelen-Gemeinde Bruckberg in Niederbayern und erklärte, dass es sich um seine Homepage handle. Mario Krüger aus Bayern versicherte launig, nicht den Grünen anzugehören und „mit der Aussage ,Hallo, hallo‘ kein politisches Statement abgegeben zu haben.“ Vielmehr handle es sich um einen „Verlegenheitsausruf“ für eine von ihm vernachlässigte Internetpräsenz. 

Mit Folgen: Mario Krüger aus Niederbayern plagt eine Sorge, nachdem er per E-Mail Einladungen zu Dortmunder Neujahrsempfängen bekommen hat: „Ich hoffe natürlich, dass es dadurch nicht zu einem unentschuldigten Fehlen des wirklichen Grünenpolitikers gekommen ist.“ OB-Kandidat Mario Krüger lacht. Zumindest bei den wichtigen Empfängen ist er gewesen. Er will Kontakt auf nehmen zu dem Niederbayern und ihn beruhigen. Zudem hat Mario Krüger (der aus Dortmund) jetzt auch wirklich eine eigene Homepage, die zwar noch im Aufbau ist, aber schon zu finden unter der Adresse

Mario Krüger aus Bruckberg wünscht Mario Krüger aus Dortmund „in seinem politischen Wirken als Grünenpolitiker alles Gute“; denn wie die letzte Landtagswahl in Bayern gezeigt habe, gebe es auch dort nicht nur Schwarz. Und er grüßt nun auf seiner Internet-Baustelle seinen Namensvetter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt