Polizei-Hubschrauber kreist über dem Dortmunder Norden

Ungewöhnlicher Einsatz

In Dortmund ist es am Dienstag zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen: Die Derner Straße war zeitweise gesperrt, ein Hubschrauber und eine Drohne waren im Einsatz.

Derne

, 11.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Hubschrauber der Polizei war am Dienstagabend im Dortmunder Norden im Einsatz.

Ein Hubschrauber der Polizei ist am Dienstagabend im Dortmunder Norden im Einsatz. © Oliver Schaper

Am späten Dienstagnachmittag ist es in Dortmund-Derne zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Drei Fahrzeuge waren darin verwickelt. Die Derner Straße musste in der Folge zeitweise komplett gesperrt werden.

Die Derner Straße wurde nach dem Unfall in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Die Derner Straße wurde nach dem Unfall in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. © Oliver Schaper

Gegen 17.05 Uhr fuhr laut einer Mitteilung der Polizei ein Golf-Fahrer auf die Fahrbahn. Ein BMW-Fahrer, der zuvor bereits einem Zeugen wegen seiner aggressiven Fahrweise aufgefallen sei, fuhr dem Golf auf, drückte diesen auf die gegenüberliegende Spur, wo er mit einem Opel zusammenstieß, heißt es.

Der Opel wurde stark beschädigt, die Fahrerin des Wagens verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ersten Erkenntnissen am Dienstag zufolge soll das Auto zwischenzeitlich in Flammen gestanden haben.

Polizisten durchkämmten die nähere Umgebung, durchsuchten etwa zu Fuß ein angrenzendes Feld. Außerdem waren auch ein Hubschrauber und eine Kamera-Drohne am Himmel zu sehen. Nach Informationen unseres Reporters vor Ort ist ein Unfallbeteiligter geflohen.

Polizisten durchkämmten die Umgebung.

Polizisten durchkämmten die Umgebung. © Schaper

Das wurde von Polizeisprecher Gunnar Wortmann am Abend bestätigt – der Unfallverursacher beging Fahrerflucht und suchte zu Fuß das Weite.

Polizei sucht weitere Zeugen

Nach dem Einsatz mit vielen Polizeikräften wurde die Derner Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Die polizeilichen Ermittlungen und die Fahndung nach dem Unfallflüchtigen laufen. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0231-132-3621 zu melden.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt