Hund Tom Tom hat es nicht ins Finale geschafft

Supertalent 2015

Tibet-Terrier-Mischling Tom Tom aus Dortmund hat es nicht ins Finale der RTL-Supertalent-Show geschafft. Der Hund von Claudia Neumann hatte zwar in der Vorrunde ein einstimmiges Votum fürs Finale bekommen, musste gestern aber zwölf anderen Kandidaten den Vortritt lassen.

DORTMUND

, 11.12.2015, 23:51 Uhr / Lesedauer: 3 min
Hund Tom Tom hat es nicht ins Finale geschafft

Tibet-Terrier-Mischling Tom Tom aus Mengede ist ein Supertalent. Aber ins Finale der Show durfte er nicht.

"Schade. Wir wären auch gerne dabei und hätten etwas schönes Neues gezeigt", sagte Claudia Neumann nach der Auswahl der Jury am späten Freitagabend. "Aber er ist mein Supertalent. Und er wird im Mai wieder die Westfalenhalle rocken, wir wurden schon gebucht."

Bei der Messe "Hund & Katz" vom Verband für das Deutsche Hundewesen und auch bei der Messe "Hund & Pferd" im Herbst hat der neunjährige Rüde zusammen mit seinen Filmhunde-Kumpels Ben und Jojo das Publikum in der Showarena das Publikum oft mit seinen  Tricks begeistert.

Jetzt lesen

Einige Fans von Tom Tom, die schon eine Karte fürs Finale am 12. Dezember in Köln gekauft hatten, um Tom Tom zu sehen, sind jetzt enttäuscht. 9000 "Gefällt mir"-Klicks hatte Tom Tom auf der Supertalent-Facebook-Seite.

"Wir sind nicht im Finale, aber Tom Tom hat viele Herzen im Sturm erobert. Wir sagen vielen lieben Dank an alle, die wir begeistern und für einen Moment glücklich machen durften", schreibt Claudia Neumann auf der Facebook-Seite, die sie für Tom Tom eingerichtet hat.

Tom Tom zeigt seine Tricks:

 

Tom Tom hatte sich in der Show tot gestellt, Bier aus dem Kühlschrank geholt, Claudia Neumann eine Zigarre aus dem Mund geschnappt und Inka Bause ein Küsschen und ein Interview gegeben.

Supertalent Tom Tom sagt danke:

 

Zweimal wurde bislang ein Hund Supertalent: 2009 gewann Yvo Antoni mit dem Jack Russell Terrier Prima Donna, und 2013 siegte der Lukas Pratschker mit seinem Border Collie Falco.

 

Diese fünf Kandidaten schickt die Jury, neben den Kandidaten mit Goldenem Buzzer, ins Finale:

Fabien Kachev Fabien Kachev ist die französische Antwort auf Mr. Bean und hat in der ersten Castingshow von "Das Supertalent" gezeigt, was man mit seiner Gestik und Mimik alles darstellen kann. Für Bruce Darnell war es "großes Kino" und auch Dieter Bohlen und Inka Bause haben sich fast vor Lachen auf dem Boden gekringelt. Ob er sich damit den Sieg sichern kann?Erwin Frankello mit Itchy und Scratchy Ihre coolen Tricks haben die Jury in der zweiten Castingshow auf ganzer Linie begeistert. Die beiden süßen kalifornischen Seelöwen "Itchy" und "Scratchy" und ihr Trainer Erwin Frankello haben mit ihrer tierischen Show die Supertalent-Jury beeindruckt und sich in die Herzen der Zuschauer gesungen, geschnarcht und geturnt.D'Holmikers Echtes Entertainment mit Gruselfaktor lieferte die Turntruppe D'Holmikers in der ersten Castingshow von "Das Supertalent" 2015. Für Dieter Bohlen war ihre lustige Horror-Akrobatik "spitzenmäßige Unterhaltung". Ob sie das Zeug zum Supertalent haben?Frank Lorenz Auch Frank Lorenz mit seiner Affenpuppe namens Charly hat in der zweiten Castingshow von "Das Supertalent" alle zum Lachen gebracht, denn er weiß ganz genau, wie eine Bauchredner-Nummer richtig geht und wie man das Publikum und die Jury begeistert.Russischer Barren Trio Christine Bédar, Marco Dieckmann und Yves Gagnon konnten die Juroren in der vierten Castingshow mit ihrer Kunst am Russischen Barren überzeugen. Die gesamte Jury findet nur lobende Worte für die tollen Kunststücke und befördern die Akrobaten ins Finale von "Das Supertalent".Diese Kandidaten haben den Goldenen Buzzer bekommen: Lavinia Meinhardt Die 13-Jährige Lavinia Meinhardt hat die Jury mit "His Eyes On The Sparrow" von Lauryn Hill so dermaßen begeistert, dass alle drei Juroren gemeinsam den Goldenen Buzzer gedrückt haben. Für Dieter Bohlen ist Lavinia "die beste Sängerin im ganzen Wettbewerb". Ob es am Ende auch für den Sieg bei "Das Supertalent" reicht?Felix Faschingbauer Auch für Jodel-König Felix Faschingbauer gab es einen Goldenen Buzzer von Supertalent-Juror Bruce Darnell. Ob die "coole Sau" sich im Finale gegen seine Konkurrenten durchsetzen kann?InFusion Trio Mit ihrem Medley aus "Feel So Close" und "Summer" von Calvin Harris und ihrem ganz eigenen Sound begeisterte auch das Trio "InFusion" bei "Das Supertalent" 2015. Für ihre super Leistung gab es den Goldenen Buzzer von Inka Bause.Zymbalinka Für die Schülerinnen Natali, Deborah und Laura aus Freiburg regnete es ebenfalls Gold. Sie spielten mit dem Saiteninstrument Zymbal ("Hackbrett") und Klavier die Schicksalsmelodie aus Love Story und berührten damit die Supertalent-Jury.Jay Oh Er wurde vom Zuschauer zum Supertalent-Kandidaten. Der 29-Jährige Jay Oh hat sich nach einem Aufruf spontan gemeldet und a capella den Stevie Wonder-Hit "Superstition" gesungen. Das hat Dieter Bohlen so gut gefallen, dass er den Goldenen Buzzer drückt.Paddy und Nicko Auch das außergewöhnliche Tanzpaar Paddy und die 81-Jährige Nicko beeindruckten die Supertalent-Juroren so sehr mit ihrer Salsaeinlage, dass sie auf direktem Weg mit dem Goldenen Buzzer ins Finale befördert wurden.Alessio Greco Mit seiner deutschen Version von "Amio seg' ma uns wieder" gelang es auch Mädchenschwarm Alessio Greco bei der Supertalent-Jury zu punkten. Für sein "großes Talent" wurde er mit dem Goldenen Buzzer und einem Ticket für das Finale belohnt.

Lesen Sie jetzt