Mehrere Hundert Coronaschutz- und Impfgegner sind am Montagabend (27.12.) durch die Dortmunder Innenstadt gezogen.
Mehrere Hundert Coronaschutz- und Impfgegner sind am Montagabend (27.12.) durch die Dortmunder Innenstadt gezogen. © Felix Guth
Corona-Protest in Dortmund

Hunderte Querdenker zogen über den Wall – mit Kindern in der ersten Reihe

Mehrere Hundert Coronaschutz-Gegner haben am Montagabend auf dem Dortmunder Wall demonstriert. Einige ließen ihre Kinder an der Spitze des Zuges laufen. Auch bekannte Rechtsextremisten waren dabei.

Gegner der Coronaschutzmaßnahmen und Impfgegner sind am Montagabend (27.12.) in einer angemeldeten Demo durch die Dortmunder Innenstadt gezogen. Ihre nicht angemeldeten sogenannten „Spaziergänge“ waren unlängst untersagt worden.

Ihre Autoren
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Redakteur
Baujahr 1993, gebürtig aus Hamm. Nach dem Germanistik- und Geschichtsstudium in Düsseldorf und dem Volontariat bei Lensing Media in der Stadtredaktion Dortmund gelandet. Eine gesunde Portion Neugier und die Begeisterung zum Spiel mit Worten führten zum Journalismus.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.