Phillip Schneider 2018 in seinem Restaurant „Der Schneider“: Die Sommersaison hat der Neu-Sternekoch bereits schon abgehakt. © Dieter Menne (Archivbild)
Keine Perspektive für Gastronomen

„Ich mach‘ nicht auf, wenn meine Gäste Schnelltests machen müssen“

Wenn alles nach Plan gelaufen wäre, hätten Dortmunds Restaurants diesen Montag wieder draußen öffnen dürfen. Dann kam die dritte Corona-Welle. Viele Gastronomen verzweifeln - und werden wütend.

Bis vergangene Woche war Detlef Lotte voll im Vorbereitungsmodus: Der Gastronom, der im Kreuzviertel das „Schönes Leben“ und in Syburg das „Dieckmann’s“ betreibt, hatte schon Pflanzen für die Blumenkisten bestellt, die Planungen für die Lebensmittel-Käufe waren weit fortgeschritten.

Stacheldraht um Dortmunds Wohnzimmer

Sternekoch: „Für mich ist das nur noch eine Lachnummer“

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.