Alles auf Normal im Westfalenpark - auch die Eintrittspreise

Freizeit

Während der Sommerferien waren die Eintrittspreise im Westfalenpark reduziert. Dazu gab es ein umfassendes Ferienprogramm. Doch mit Schulbeginn normalisiert sich Vieles - auch die Preise.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 05.08.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab dem 12. August gelten im Westfalenpark wieder die regulären Eintrittspreise. Auch weiterhin gibt es Corona-Beschränkungen.

Ab dem 12. August gelten im Westfalenpark wieder die regulären Eintrittspreise. Auch weiterhin gibt es Corona-Beschränkungen. © Schaper

Noch wimmelt es im Westfalenpark von Attraktionen, die von Mitmachstationen über einen Bewegungsparcours bis hin zu etlichen ausleihbaren Spielzeugen reichen.

Der „PSD Park Sommer“ soll gerade in der Krisen- und Ferienzeit den Familien ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm in ihrer Heimatstadt bieten.

Jetzt lesen

Am 18.7 war das Sommerprogramm offiziell gestartet und soll noch bis zum 8.8 laufen. Neben den Attraktionen gelten außerdem vergünstigte Preise: die unter 14-Jährigen zahlen während der gesamten Sommerferien keinen Eintritt, Gruppen zahlen reduzierte Preise.

Mit Beginn des neuen Schuljahres wird sich das allerdings ändern. Ab dem 12. August gelten wieder die regulären Eintrittspreise im Westfalenpark.

Reguläre Eintrittspreise und Corona-Beschränkungen

Der Eintritt beträgt dann für Einzelpersonen 3,50 Euro, für Kleingruppen der Kategorie 1 (ein Erwachsener und bis zu vier Kinder) 7 Euro, Kleingruppen der Kategorie 2 (zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder) 10,50 Euro. Ein reduzierter Abendeintritt gilt ab 18 Uhr.

Auch weiterhin gelten im Westfalenpark einige coronabedingte Einschränkungen. So bleiben das Regenbogenhaus und Naturschutzhaus zurzeit geschlossen, genauso wie der Floriansturm.

Der Außenbereich des Parks kann zwar ohne Mund-Nasen-Bedeckung besucht werden, allerdings muss in geschlossenen Räumen eine solche getragen werden.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt