Mit dem Wilopark auf Phoenix-West sorgte der weltweit führende Pumpenhersteller Wilo SE für eine enorme Unternehmensinvestition in der Stadt.
Mit dem Wilopark auf Phoenix-West sorgte der weltweit führende Pumpenhersteller Wilo SE für eine enorme Unternehmensinvestition in der Stadt. © Schaper
300-Millionen-Campus

Im Video: So sieht der Wilopark von oben aus

26 Fußballfelder groß ist der neue Wilopark. Mit ihrer Firmenerweiterung hat die Wilo Gruppe Maßstäbe gesetzt. Alles für ein Ziel: Man will der digitale Pionier der Pumpenindustrie sein.

Sogar die Bundeskanzlerin schwärmte von dem neugestalteten Firmensitz der Wilo Gruppe. Als der für 300 Millionen Euro geschaffene Wilopark am Donnerstag (4.2.) im Rahmen einer digitalen Veranstaltung offiziell eröffnet wurde, gratulierte auch Angela Merkel dem Dortmunder Familienunternehmen.

Im Wilopark wird klimaneutral produziert

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.