Immer wieder Tumulte am Dortmunder Flughafen – Polizei muss einschreiten
Dortmund Airport

Immer wieder Tumulte am Dortmunder Flughafen – Polizei muss einschreiten

Am Flughafen Dortmund kommt es beim Sicherheits-Check immer wieder zu langen Schlangen. Das sorgt für Probleme und blank liegende Nerven – zumal, wenn man am Ende vergebens gewartet hat.

Freitagnachmittags ist so ein Zeitpunkt, an dem Passagiere im Dortmunder Flughafen Geduld und Nerven mitbringen müssen. Wenn zwischen 18.10 Uhr und 19.10 Uhr sechs Flüge auf der Anzeigen-Tafel stehen von WizzAir, Eurowings und Ryan-Air, drubbelt es sich in der Abflughalle mit rund 1000 Passagieren.

Passagiere verpassen Flüge

Bezirksregierung Münster ist zuständig

Covid-bedingte Dokumentenkontrolle

Bezirksregierung ist missliche Lage bewusst

Viele Änderungen in den Flugplänen

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.