Das Impftempo ist in den vergangenen Wochen in Dortmund deutlich gesunken.
Das Impftempo ist in den vergangenen Wochen in Dortmund deutlich gesunken. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Meinung

Impf-Verweigerer: Wer sich nicht impfen lassen will, muss Corona-Tests bezahlen

Zwei von fünf Dortmunder haben sich noch keine Corona-Impfung geholt - und das Impftempo sinkt deutlich. Offenbar, weil viele nicht wollen. Unser Autor meint: Es wird Zeit, Daumenschrauben anzulegen.

Zum wiederholten Mal hat es eine Schwerpunkt-Impfaktion in Dortmund gegeben, bei der der Andrang überschaubar geblieben ist. In den vergangenen vier Wochen erhielten nur rund 47.000 Menschen in Dortmund eine erste Impfung – 18.000 weniger als im selben Zeitraum zuvor. Das muss Konsequenzen haben.

Wie ein Motorrad ohne Zulassung und Führerschein

Tests müssen nicht mehr kostenlos sein

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.