In Dortmund bekommen Wohnungslose nun eine Corona-Schutzimpfung. © picture alliance / dpa (Symbolbild)
Coronavirus

Impfung für Wohnungslose: „Werden noch lange im Ausnahmezustand sein“

Seit kurzem werden in Dortmund auch wohnungslose Menschen geimpft. Beim Gast-Haus sorgt das für Optimismus – auch wenn die nahe Zukunft noch nicht so rosig aussieht.

„Extrem wichtig“ findet Katrin Lauterborn die Tatsache, dass in Dortmund jetzt auch wohnungslose Menschen geimpft werden können. Lauterborn ist Geschäftsführerin von „Gast-Haus statt Bank“, eine Dortmunder Wohnungslosenhilfe-Initiative.

Wohnungslose sind sehr vulnerable Gruppe

Trotz Impfungen „keine Normalität“

Über den Autor
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.