Dirk Heywinkel musste sich bei seinem Besuch am Impfzentrum ärgern.
Dirk Heywinkel musste sich bei seinem Besuch am Impfzentrum ärgern. © Foto: privat / Montage: Klose
Corona-Impfung

In der Warteschlange übergangen: Dortmunder ärgert sich über Impfzentrum

Dirk Heywinkel musste knapp eine Stunde auf seine Corona-Impfung warten - obwohl er einen Termin hatte. Während andere Impflinge schneller drankamen, obwohl sie hinter ihm in der Schlange standen.

Ein Impftermin ist für viele ein Tag voller Erwartungen, der lange im Voraus geplant wird. So wohl auch für Dirk Heywinkel (49). Er hatte am 9. Juli seinen Termin für die Zweitimpfung. Drei Wochen vorher er ihn ausgemacht. In der Warteschlange vor dem Impfzentrum musste er dann allerdings erstmal eine ärgerlich Überraschung hinnehmen.

„Ich durfte die dann vorbei lassen“

Separater Einlass für Menschen ohne Termin

Über den Autor
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.