In Dortmund bekommen mehr Frauen als Männer Zahnersatz

Auswertung der AOK

Wer die Zahnpflege vernachlässigt, muss sich auf lange Sicht mit Zahnersatz auseinandersetzen. Und das kann ganz schön teuer werden. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der AOK hervor.

Dortmund

22.02.2021, 11:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Regelmäßiges Zähneputzen ist wichtig. Genauso wie ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt.

Wer das nicht macht, kann Karies bekommen. Und dann müssen die Zähne raus und Zahnersatz muss her.

Bonusheft muss regelmäßig gefüllt werden

Im Jahr 2019 haben allein 11.297 Versicherte der AOK in Dortmund Zahnersatzleistungen wie Kronen, Brücken oder Prothesen bekommen. Davon waren 6.090 Frauen. 2019 haben also mehr bei der AOK versicherte Frauen als Männer Zahnersatz bekommen.

Bei dem Thema Zahnersatz ist es besonders wichtig das Bonusheft zu pflegen. Dafür reicht schon ein Zahnarztbesuch zur Kontrolle im Jahr aus – unter 18-Jährige müssen allerdings zweimal zum Check-Up.

Jetzt lesen

Bei fünf lückenlosen Jahren zahlt die Krankenkasse nämlich 70 Prozent des Zahnersatzes, bei zehn Jahren sind es schon 75 Prozent. Ohne regelmäßige Vorsorge wird es teuer.

Die AOK hat 2019 rund 9,5 Millionen Euro zu den Behandlungen beigesteuert. Die Versicherten mussten im selben Jahr 3,8 Millionen Euro noch selbst oben drauf legen.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt